Auch das Ambiente zählt

Liebe Leserin, lieber Leser,

um der gesetzlich vorgeschriebenen Fortbildungsverpflichtung nachzukommen, investieren viele Ärzte ihre ohnehin knapp bemessene Freizeit. Im Gegenzug dazu dürfen sie sich Fortbildungsveranstaltungen mit einem qualitativ hochwertigen Programm – unabhängig und nach rein wissenschaftlichen Erkenntnissen und Kriterien zusammengestellt – erwarten. Und auch das Ambiente sollte natürlich stimmen, so die Experten für Endokrinologie und Stoffwechselmedizin Prim. Univ.-Prof. Dr. Peter Fasching, Univ.-Prof. Dr. Bernhard Ludvik und Univ.-Prof. Dr. Rudolf Prager. Im Interview mit ARZT & PRAXIS stellen sie ihr neues gemeinsames Projekt – das 1. Oberlecher Stoffwechselseminar – vor, das diese beiden wichtigen Aspekte ideal vereint.

Die Gelegenheit zur Fortbildung in einem besonderen Ambiente bietet sich seit Neuestem auch bei der „Abendvisite“. Bei diesem beliebten Afterwork-Event für Wiens Mediziner kann nachgeholt werden, was im stressigen Berufsalltag oft zu kurz kommt: neue Kontakte zu knüpfen, alte Freundschaften zu pflegen und aktuelle Themen bei einem Cocktail zu diskutieren. Bei einem spannenden Fachvortrag können außerdem DFP-Punkte gesammelt werden.

Drucken
Empfehlen
Einem Kollegen empfehlen
  1. (notwendig)
  2. (gültige eMailadresse notwendig)
  3. (notwendig)
  4. (gültige eMailadresse notwendig)
  5. Captcha
 

AutorIn: Dr. Eva M. Riedmann

Chefredakteurin


AutorIn: Mag. Manuela Moya

Projektleiterin


A&P 04|2017

Herausgeber: MedMedia Verlag und Mediaservice GmbH
Publikationsdatum: 2017-05-09