MP 01|2016

Herausgeber: AUSTROMED, Interessensvertretung der Medizinprodukte-Unternehmen

Editorial

  • Neues Jahr, alte Herausforderungen
    Was die kommenden beiden EU-Verordnungen für Medizinprodukte und In-vitro-Diagnostika betrifft, beginnt das neue Jahr wie das alte geendet hat – der „Trilog“ zwischen Parlament, Rat und Kommission ist in vollem Gange, das Ziel, den Gesetzestext mit Anfang Dezember 2015 vorlegen ...Weiterlesen ...

Focus: Zukunft der Urologie

  • Die Zukunft der Uroonkologie

    Prognosen zufolge wird die Zahl der Patienten mit urologischen Krebserkrankungen in den kommenden Jahren weltweit dramatisch ansteigen.

    Drei Schlüsselfaktoren werden künftig einen großen Einfluss auf die Versorgung der uroonkologischen Patienten haben: Big Data, Cancer Panomics und das Preis-Leistungs-Verhältnis von Therapien.

    Weiterlesen ...
  • Infektiöse Komplikationen des Katheterismus

    Der Harnwegsinfekt ist mit 40 % eine der häufigsten nosokomialen Infektionen, zu 90 % verursacht durch einen liegenden Verweilkatheter.

    Exakte Hygiene und geschlossene Kathetersysteme sind wichtige präventive Maßnahmen.

    Weiterlesen ...
  • Therapien der Zukunft am Beispiel des Prostatakarzinoms

    Die Therapie des Prostatakarzinoms wird zunehmend unter dem Motto der individuellen Risikoabschätzung und der individualisierten Therapie stehen.

    Das Zusammenspiel einzelner Disziplinen wird künftig an Bedeutung gewinnen.

    Weiterlesen ...
  • Rückblick: Oncoforum Urology | Praxisrelevante Erkenntnisse für Uroonkologen
    Mit dem europaweit stattfindenden „Oncoforum Urology“ leistet Astellas Pharma einen entscheidenden Beitrag zur Weiterbildung von onkologisch tätigen Urologen. Der Event bietet Fachärzten einen komprimierten Überblick zum aktuellen uroonkologischen Forschungsstand und ist als qualifizierte Fort- und Weiterbildungsmöglichkeit anerkannt.
    Vorgestellt wurden heuer ...Weiterlesen ...

Medizin & Wissenschaft

  • ERC-Reanimationsleitlinien 2015: Neues auf einen Blick

    Jeder 10. Todesfall geht auf einen außerklinischen Herz-Kreislauf-Stillstand zurück.

    Für die Versorgung von Patienten mit Kreislaufstillstand stehen seit Kurzem die neuen Leitlinien zur kardiopulmonalen Reanimation zur Verfügung.

    Weiterlesen ...
  • Wenn der Spitalsaufenthalt zur Belastung wird

    Die rasante Entwicklung der Intensivmedizin hat dazu geführt, dass zunehmend mehr Patienten einen ICU-Aufenthalt überleben.

    Dadurch rücken neuerdings Folgebeschwerden der Intensivbehandlung in den Vordergrund.

    Weiterlesen ...
  • Schmerztherapie nach Plan

    Das Schmerzmanagement aller Intensivstationen am LKH-Univ. Klinikum Graz wurde erfolgreich rezertifiziert.

    Das Mitarbeiter- und Patientenfeedback lässt Rückschlüsse auf die Qualität der Schmerztherapie zu.

    Weiterlesen ...
  • Überwachung der Blutgerinnung

    Ein interdisziplinäres Forscherteam der Med Uni Graz verglich Messsysteme zur Bestimmung der Blutgerinnung.

    Divergierende Messergebnisse zeigen offenen Forschungsbedarf auf.

    Weiterlesen ...
  • Erste Zungenschrittmacher implantiert

    Zungenschrittmacher stimulieren den Bewegungsnerv der Zunge.

    Von der innovativen Therapie profitiert eine kleine Gruppe von Patienten, die an einer speziellen Form des Schlafapnoesyndroms leidet.

    Weiterlesen ...

Pflege & Home Care

  • Mangelernährung bei Chemotherapie

    Mangelernährung bei onkologischen Patienten hat eine direkte Auswirkung auf die Lebenserwartung.

    Im St. Josef-Krankenhaus wird zur Erhebung des Ernährungszustandes von onkologischen Patienten seit Kurzem erfolgreich ein spezielles Screening eingesetzt.

    Weiterlesen ...
  • Mit neuer Informationstechnologie gegen Depressionen

    Eine Online-Versorgungsplattform zu Depressionen im Alter soll pflegende, betreuende und behandelnde Personen vernetzen.

    Damit sollen ältere Menschen mit depressiven Episoden durch personalisierte, altersgerechte Interventionen besser unterstützt werden.

    Weiterlesen ...
  • Gruppenprogramm gegen Adipositas

    Wiener Adipositas Zentrum bietet mit der „Coping School“ ein neues Therapieangebot.

    Das Programm steht Menschen mit einem BMI ab 30 sowie vor oder nach einem adipositaschirurgischen Eingriff offen.

    Ein neuer Gesundheitspass zur bariatrischen Operation ergänzt das Programm.

    Weiterlesen ...
  • Wundinfektionen frühzeitig erkennen

    Wenn Infektionen rechtzeitig diagnostiziert werden, können damit hohe Folgekosten und auch Schmerzen für den Patienten verhindert werden.

    Ein neuer Schnelltest liefert beim Verbandswechsel rasch und einfach verlässliche Ergebnisse.

    Die Anwendung ist auch in der Hauskrankenpflege möglich.

    Weiterlesen ...

Politik | Krankenhaus | Verwaltung | Management

  • 9. qualityaustria Gesundheitsforum: Leadership gegen die Krise?

    Die neue Fassung der ISO 9001:2015 nimmt Führungskräfte vermehrt in die Pflicht.

    Qualität muss zur Chefsache werden und soll Ressourcen frei machen.

    Weiterlesen ...
  • Turnusärzte-Befragung: Mehr Zeit für Medizin

    Im November 2015 wurden die österreichischen Turnusärzte in Ausbildung zum Facharzt erstmals via Online-Befragung zur Evaluierung ihrer Ausbildungssituation eingeladen.

    Obwohl die fachärztliche praktische Ausbildung in den heimischen Spitälern gut ­abschneidet, wurde punktuelles Verbesserungspotenzial deutlich.

    Weiterlesen ...
  • Wider den Preiskampf im Gesundheitswesen

    Seit über 20 Jahren beschäftigt sich die Allensbacher Managementberatung K.O.M. GmbH mit innovativen Konzepten zur Marktbearbeitung im Gesundheitswesen. Nun wurde eine aktuelle Studie durchgeführt, um die Situation des Preiskampfes in der ­Gesundheitsbranche zu bewerten. Einblick in die Ergebnisse gibt Winfried Neun, ­geschäftsführender Gesellschafter der K.O.M. GmbH.

    Weiterlesen ...
  • Wiener Spitalskonzept 2030

    Wiens Spitalsversorgung wird umstrukturiert und erhält einen Masterplan.

    Kürzere Wartezeiten und ein optimiertes Management sollen die Versorgung verbessern.

    Weiterlesen ...

Produkte & Anbieter

Allgemeines | Service | Termine

  • AUSTROMED hat neuen Präsidenten
    Gerald Gschlössl ist neuer Präsident von AUSTROMED,der Interessensvertretung der österreichischen Medizinprodukte-Unternehmen. Er folgt damit Mag. Friedrich Thomasberger, der aufgrund einer beruflichen Neuorientierung die Funktion Ende 2015 zurückgelegt hat. Gschlössl ist Vertriebsleiter von Lohmann & Rauscher Österreich und seit fast 30 ...Weiterlesen ...
  • Gastkommentar: NastV – die ungeliebte Verordnung
    Die Gefährdung von Beschäftigten im Gesundheitswesen durch scharfe und spitze Instrumente, die mit biologischen Arbeitsstoffen – egal welchen Ursprungs – kontaminiert sind, ist seit Langem bekannt. Schon in einem Jahresbericht der Arbeitsinspektion vor ca. 20 Jahren wird auf solche Unfallgeschehen ...Weiterlesen ...
  • SERIE: Fragen aus der Praxis Teil 1 | Nadelstichverordnung im Praxistest

    Aufgrund von Beobachtungen und Anfragen aus der Praxis im täglichen Umgang mit Sicherheits­produkten gemäß Nadelstichverordnung (NastV) ist die Industrie häufig mit spezifischen Fragestellungen konfrontiert, die in ihrem vollen rechtlichen Umfang nicht immer einfach zu beantworten sind. Anhand unterschiedlicher Szenarien wurden mit Dr. Monika Ploier von der Rechtsanwaltskanzlei CMS Reich-Rohrwig Hainz exemplarische Fallbeispiele und Lösungsmöglichkeiten erarbeitet.

    Weiterlesen ...
  • Sicherheitsleck bei Patiententransporten
    Während Datenschützer gegen die elektronische Patientenakte Sturm laufen, verursachen private Krankentransporte durch gewerbliche Anbieter ein weitaus größeres Datenschutzproblem, denn sie unterliegen nicht der Schweigepflicht. Diese betrifft all jene Personen, die im Gesundheitsbereich arbeiten, auch die anerkannten Rettungsdienste. Für gewerbliche Krankentransporteure ...Weiterlesen ...