Rubrik: einblick

  • Neue Studie beziffert Sparpotenzial in Kassen

    Eine noch von Ex-Sozialministerin Beate Hartinger-Klein in Auftrag gegebene, nun vor-liegende Studie beziffert das Sparpotenzial durch die Fusion der Sozialversicherungen auf 300 Millionen Euro pro Jahr. Damit könnte die ursprünglich von der Regierung genannte Milliarde erreicht werden. Die Autoren sehen allerdings enorme Risiken. Gespart werden soll bei Vertragspartnern, Personal und in der Beschaffung.

    Weiterlesen ...
  • Höchste Auszeichnung: „Wolfgang Exel ist der Gesundheitsjournalist unseres Landes“

    Dr. Wolfgang Exel, langjähriger Chefredakteur der Krone-Gesundheitsredaktion und Chefredakteur der Fachmedien Ärzte Krone, Apotheker Krone und Zahn Krone, wurde mit dem Goldenen Ehrenzeichen der Ärztekammer für Wien ausgezeichnet.

    Weiterlesen ...
  • Sturz der Regierung bremst auch das Gesundheitswesen

    Die Abwahl der Bundesregierung und die Neubestellung einer Übergangsregierung bremsen auch das Gesundheitswesen. Die Ärztekammer fordert nun zumindest eine Sicherstellung der notwendigen Geldmittel und die stärkere Einbindung der Bundesländer in die Reformen. Bewegung kommt in die Debatte über den Facharzt für Allgemeinmedizin.

    Weiterlesen ...
  • Regierungswechsel: So geht es im Gesundheitswesen weiter

    Kassenreform, e-Medikation, Primärversorgung, Nichtraucherschutz: Im Gesundheitswesen bleibt auch nach dem Ausscheiden der FPÖ und Ministerin Beate Hartinger-Klein vieles in Bewegung. Die Ärzte Krone zeigt, wie es weitergeht.

    Weiterlesen ...
  • Weitere Diskussionen um Facharzt für Allgemeinmedizin

    Angesichts der anhaltenden Diskussionen über einen drohenden Mangel vor allem bei niedergelassenen Allgemeinmedizinern wird auch über eine Aufwertung zum Facharzt diskutiert. Doch innerhalb der Ärzteschaft ist man sich da weiterhin nicht einig.

    Weiterlesen ...
  • Sorge vor Ausverkauf der Medizin wächst

    Der wachsende Trend zur Privatmedizin und Privatisierungstendenzen bei Gesundheitseinrichtungen rufen die Ärztekammer auf den Plan. Tatsächlich ist die Sorge nicht unbegründet, wie Recherchen der Ärzte Krone zeigen.

    Weiterlesen ...
  • Gesamtvertrag für neue Primärversorgungseinheiten

    Als „guten Tag für Ärzte und Patienten“ bezeichneten die Verhandler Alexander Biach (Hauptverband) und Johannes Steinhart (Ärztekammer) den Abschluss eines Gesamtvertrags für die allgemeinmedizinischen Primärversorgungseinheiten. Fünf Jahre hatten Kassen und Kammer zum Teil hart verhandelt – nun gab man sich versöhnlich und zuversichtlich.

    Weiterlesen ...
  • „Ohne Ärztinnen bricht das System zusammen“

    In der Allgemeinmedizin stellen Ärztinnen bereits die deutliche Mehrheit; insgesamt sind schon 47,61 % der Ärzte Frauen. Und die machen Druck und fordern Unterstützung, um Karrierehemmnisse zu beseitigen. Um den Ärztemangel zu beheben, führe daran kein Weg vorbei, argumentiert die Kärntner Ärztekammer-Präsidentin.

    Weiterlesen ...
  • „Wiener Gesamtvertrag bringt bereits Verbesserungen“

    Die Modernisierung des Gesamtvertrages zwischen Ärztekammer, WGKK und der Stadt Wien zeigt bereits Wirkung: die Mangelfächer Allgemeinmedizin und Kinderheilkunde wurden gestärkt, Honorare erhöht und Praxisgründungen werden gefördert, zieht Ärztekammer-Vizepräsident Johannes Steinhart eine erste positive Bilanz.

    Weiterlesen ...
  • „Private Konzerne wollen Liberalisierung“

    Ärztekammer-Präsident Univ.-Prof. Dr. Thomas Szekeres fürchtet eine langsame Öffnung des Gesundheitswesens für private Unternehmen. Das gefährde die Versorgung der Menschen und Unabhängigkeit der Ärzte, sagt er im Ärzte Krone-Interview.

    Weiterlesen ...
  • Das sind die Themen 2019

    Das neue Jahr bringt einige Veränderungen im Gesundheitswesen. Die Ärzte Krone sprach dazu mit Gesundheitsministerin Mag. Beate Hartinger-Klein, Ärztekammer-Vizepräsident Johannes Steinhart und Vertretern von anderen Gesundheitsberufen. Das Fazit: Das System steht vor Umbrüchen, deren Folgen noch nicht ganz abschätzbar sind.

    Weiterlesen ...
  • Schon mehr als 2.000 Ärzte nutzen die e-Medikation

    Der Roll-out für die e-Medikation läuft auf Hochtouren. Laut Hauptverband sind schon mehr als 2.000 niedergelassene Ärztinnen und Ärzte an das System angeschlossen. Bereits mehr als 10 Millionen Rezepte wurden so abgewickelt. Nun kommt auch die e-card in einer neuen Generation mit Foto.

    Weiterlesen ...
  • Kassenreform nimmt konkrete Gestalt an

    Die ÖVP-FPÖ-Regierung schickt ihre Reform der Sozialversicherungen auf dem Weg ins Parlament. Die Ärztekammer fordert, dass die versprochene Patientenmilliarde auch wirklich bei den Menschen ankommt.

    Weiterlesen ...
  • Ärzte können künftig Ärzte anstellen

    Lange hat es gedauert – jetzt soll mit einer Reform des Ärztegesetzes endlich die Möglichkeit geschaffen werden, dass Ärzte andere Mediziner anstellen können. Änderungen kommen auch in der Notarztausbildung und beim Beistand für Sterbende.

    Weiterlesen ...
  • „Ärzte sollen mehr Zeit für Patienten haben“

    Die geplante Zusammenlegung der Gebietskrankenkassen soll die niedergelassene Versorgung verbessern, sagt Gesundheitsministerin Mag. Beate Hartinger-Klein. Im Interview mit der Ärzte Krone geht sie auch auf die Argumente der Kritiker ein.

    Weiterlesen ...
  • Nichtraucherschutz: Volksbegehren als Erfolg

    Ein starkes Zeichen für Gesundheit haben die Menschen in Österreich mit dem Volksbegehren für Nichtraucherschutz in der Gastronomie gesetzt: Die Österreichische Krebshilfe, die Initiative „Don’t Smoke“ und die Ärztekammer konnten fast 900.000 Menschen zur Unterschrift bewegen.

    Weiterlesen ...
  • Reform der Kassen ist fix

    Die ÖVP-FPÖ-Regierung hat ihre Pläne für die Strukturreform der Sozialversicherungen vorgelegt. Die Regierung spricht von einem Leuchtturmprojekt, Gegner können die verkündeten Einsparungsvolumina von einer Milliarde nicht nachvollziehen. Fix ist, dass die Gebietskrankenkassen zusammengelegt werden und der Hauptverband deutlich verschlankt wird.

    Weiterlesen ...
  • Frauenboom in der Medizin

    Die Ergebnisse des aktuellen Aufnahmetests zum Medizinstudium zeigen, dass die Zukunft der Medizin weiblich ist. 57,2 % der Studienplätze gingen österreichweit an Frauen. In Graz waren es sogar 59,7 %.

    Weiterlesen ...
  • ÖGB-Chef macht sich für Hausärzte stark

    Ärztekammer, Krankenkassen und Gewerkschaft üben den Schulterschluss und fordern einen Ausbau der niedergelassenen Versorgung. Gesundheits- und Sozialministerin Beate Hartinger-Klein (FPÖ) sieht ihre Reform auf einem guten Weg.

    Weiterlesen ...
  • „Reform muss Freude an Medizin wecken.“

    Es reicht nicht, mehr Stellen für Allgemeinmediziner zu schaffen, kontert ÖGAM-Präsident Dr. Christoph Dachs den Reformplänen von Kassen und Regierung, man müsse die Allgemeinmedizin insgesamt wieder attraktiver machen. Dazu gehöre eine Aufwertung der Hausärzte und ein Abbau von Bürokratie, sagt er im Interview mit der Ärzte Krone.

    Weiterlesen ...
  • Nichtraucherschutz: Jungärzte machen mobil

    Medizinstudierende und Pharmazeuten setzen sich mit der Initiative „Generation Rauchfrei“ für den Nichtraucherschutz in der Gastronomie ein. Sie wollen mit Fakten und Gesundheitsfolgen-abschätzungen zum Passivrauchen aufklären und machen nun mobil. Auch die Wiener Ärztekammer arbeitet am nächsten Schritt der Kampagne „Don’t smoke“.

    Weiterlesen ...
  • Ministerin Hartinger-Klein will nicht von Einsparungen reden

    Gesundheits- und Sozialministerin Mag. Beate Hartinger-Klein im Gespräch mit Ärzte Krone-Chefredakteur Dr. Wolfgang Exel über die aktuelle Reform und die Zukunft.

    Weiterlesen ...
  • Leitlinie trifft Erfahrungsmedizin

    Ohne Leitlinien geht es heute nicht mehr. Doch das schließt gerade in der niedergelassenen Praxis nicht aus, jeden Patienten individuell zu betrachten und auch Therapieerfahrungen miteinfließen zu lassen. Darin waren sich heimische Experten bei der diesjährigen Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Innere Medizin (ÖGIM) einig.

    Weiterlesen ...
  • Erfolgsfaktor Wertschätzung

    Der Begriff „Wertschätzung“ ist derzeit in aller Munde. Zu Recht – denn gerade in Zeiten, die von hoher Erwartungshaltung, Druck, Zeitnot und Stress geprägt sind, ist Wertschätzung besonders wichtig. Das gilt nicht zuletzt für Arztpraxen.

    Weiterlesen ...
  • Bericht der Economist Intelligence Unit
: Verringerung der Gesundheitskosten durch gesundes Altern

    2050 wird die Anzahl der Menschen über 60 von derzeit 605 Millionen weltweit auf nahezu zwei Milliarden Menschen angewachsen sein. Damit wird die Anzahl der von langwierigen chronischen Krankheiten betroffenen Menschen zunehmen. Ein neuer, von Pfizer unterstützter Bericht der Economist…

    Weiterlesen ...
  • Hauptverband – 32.000 Patienten nehmen „Therapie Aktiv – Diabetes im Griff“ bereits in Anspruch

    Derzeit gibt es in Österreich nach vorsichtigen Schätzungen rund 400.000 Diabetiker. Die Hauptursache von Diabetes sind Lebensstilfaktoren. Die Strategie der Sozialversicherung orientiert sich an zwei Zielen. Einerseits muss der Trend der steigenden Neuerkrankungsrate gebrochen werden und andererseits ist eine kontinuierliche…

    Weiterlesen ...
  • Doctor´s Communication Award 2012: Österreichs Spitzenmediziner ausgezeichnet

    Bereits zum zweiten Mal wurde der Doctor’s Communication Award 2012 vergeben. Mit dem vom Verein MINI MED initiierten Preis werden die besten Kommunikatoren unter Österreichs Medizinern geehrt. Sie leisten durch ihre unentgeltliche und freiwillige Arbeit einen wichtigen Beitrag zum Empowerment…

    Weiterlesen ...
  • Sozialministerium, WGKK und ÖVIH: 
Projekt „Influenza/Pneumokokken-Impfung Gratis“

    Jedes Jahr infizieren sich rund 840.000 Österreicherinnen und Österreicher mit Influenza. Ältere oder geschwächte Menschen haben ein erhöhtes Risiko für einen schweren Verlauf dieser Erkrankung. Seit 18. Oktober haben Menschen, die von der Rezeptgebühr befreit sind, in Wien die Möglichkeit,…

    Weiterlesen ...