Rubrik: Gastroenterologie

  • Evidenzlage für die Bestimmung des intestinalen Mikrobioms

    Schnellere und günstigere Sequenzierungsverfahren ermöglichen die breitere Anwendung von Mikrobiombestimmungen. Deshalb ist das intestinale Mikrobiom mit seiner qualitativen und quantitativen Zusammensetzung zuletzt vermehrt in den Fokus getreten. Doch wie steht es um die Aussagekraft, und (wie) lässt es sich sinnvoll im Rahmen neuer Wege in der Gesundheitsförderung und Prävention chronischer Krankheiten einsetzen?

    Weiterlesen ...