Congress-x-press ESC 2018

25. – 29. August 2018

Ort: München

Der Europäische Kardiologenkongress (ESC) findet von 25.-29. August 2018 in München statt. Die Eckdaten: mehr als 31.000 Teilnehmer aus über 150 Ländern; 4.500 präsentierte neue Studien; 500 wissenschaftliche Sitzungen. Damit ist der ESC-Kongress einer der weltweit größten Medizinkongresse.

Mit dem cardio congress x-press erhalten Sie die wichtigsten Highlights vom ESC 2018 auf täglicher Basis.

Univ.-Prof. Dr. Christian Hengstenberg und Team, Universitätsklinik für Kardiologie, Medizinische Universität Wien

Herzinsuffizienz

Plasma-Neprilysin-Level nach LVAD-Implantation und Assoziation mit Kurzzeit-Outcome

Dr. Henrike Tabea Arfsten 22.1.2020

Yuce EI et al., Bornova-Izmir, TR, Abstract # P5118 DBei 47 HFrEF-Patienten wurde das Neprilysin-Plasmalevel vor und nach LVAD-Implantation und dessen Zusammenhang mit dem Kurzzeit-Outcome (3 Monate) prospektiv untersucht. Obwohl auch nach LVAD-Implantation weiterhin erhöht, konnte eine signifikante Reduktion der Neprilysinkonzentration post-Implantation verzeichnet werden (175 pg/ml vs. 75 pg/ml; p = 0,007)....

Herzinsuffizienz

RAID-HF follow up: Langzeiteffekte von Eisenmangel bei Patienten mit und ohne Anämie

Dr. Henrike Tabea Arfsten 22.1.2020

Wienbergen H et al., Bremen, DE, Abstract # 5217 Die RAID-HF Studie beschreibt den Einfluss von Eisenmangel auf die Langzeitmortalität und die QoL bei 927 HFrEF-Patienten (+/- Anämie) und weist auf den restriktiven Einsatz von Eisensupplementations-Therapien im HFrEF-Patienten hin. Speziell bei Patienten mit HFrEF ohne Anämie ist die Diagnose des Eisenmangels klinisch relevant, denn verglichen mit HFrEF ohne...

Herzinsuffizienz

LVAD: Verbesserte Hämokompatibilität der HeartMate III Pumpe

Dr. Max-Paul Winter 22.1.2020

Muslem R et al., Rotterdam, NL, Abstract # 5992 Die Laktatdehydrogenase (LDH) kann als Marker für Hämolyse bei Patienten mit Linkventrikulärem Assist Device (LVAD) benutzt werden. In der vorliegenden Studie haben die Autoren longitudinal die LDH-Werte der HeartMate II und der HeartMate III Pumpe verglichen. Es zeigten sich über den gesamten Zeitverlauf signifikant geringere LDH-Konzentrationen bei der...

Herzinsuffizienz

Update ESCORT-Studie: Myokardiale Patch-Plasty mit allogenen embryonalen Stammzellen für humane kardiale Regeneration

Prof. Dr. Mariann Gyöngyösi 22.1.2020

Menasche P et al., Paris, FR, Abstract # 3369 In der open-label ESCORT-Studie wurden 16 Patienten mit schwerer ischämischer Herzinsuffizienz (EF < 35 %) und geplantem ACBP eingeschlossen. Die erhobenen Daten zu Wirksamkeit und Sicherheit der durchgeführten Pilot-Studie wurden mit Kontrollpatienten verglichen. Alle Patienten im Behandlungsarm wurden mit einem epikardialen Fibrin-Patch versorgt, welcher in den...

Herzinsuffizienz

COMMANDER-HF: Rivaroxaban in Patienten mit Herzinsuffizienz, Sinusrhythmus und koronarer Herzkrankheit

Prof. Dr. Klaus Distelmaier, PhD 20.1.2020

Zannad F., Vandoeuvre Les Nancy, FR, Abstract # 3238 Die COMMANDER-HF Studie untersuchte die Fragestellung, ob chronische Herzinsuffizienzpatienten mit koronarer Herzkrankheit und Sinusrhythmus von einer Antikoagulation mit einem niedrig dosierten Rivaroxaban zusätzlich zur Standardtherapie profitieren. In den nun präsentierten Daten konnte in 5.022 Patienten nach knapp zwei Jahren kein Vorteil im kombinierten...

Herzinsuffizienz

Kardiotoxische Nebenwirkungen von zielgerichteter Tumortherapie

Prof. Dr. Mariann Gyöngyösi 20.1.2020

Maurea N, Naples, IT, Abstract # 1406 Bisher wurden Kardiomyopathien, welche durch onkologische Therapien verursacht wurden, in Typ I (permanente Herzinsuffizienz) und in Typ II (vorwiegend reversible Dysfunktion der Kardiomyozyten) eingeteilt. Mit der Einführung neuer, zielgerichteter Krebstherapien wird diese Einteilung zunehmend obsolet. Derzeit gibt es 9 verschiedene Klassen (Typ I-IX) von antitumoraler...

Herzinsuffizienz

ICD bei Patienten mit nicht-ischämischer Kardiomyopathie – Reduktion der Mortalität abhängig vom Vorhandensein fokalen Narbengewebes

Dr. Andreas Kammerlander, PhD 20.1.2020

Gutman SJ et al., Melbourne, AU, Abstract # P269 Der Nutzen von Implantierbaren Kardioverter-Defibrillatoren (ICD) bei Patienten mit nicht-ischämischer Kardiomyopathie (NICMP) wird kontroversiell diskutiert. Die am ESC präsentierten Daten von Gutman et al zeigen anhand von 452 Patienten mit NICMP, dass nur Patienten mit fokalem Narbengewebe (positives Late Gadolinium Enhancement, LGE) in der kardialen...

Herzinsuffizienz

Rechtsventrikel (RV)-Dysfunktion und der Effekt von ICD in nicht-ischämischer CMP

Dr. Maria Klara Frey, PhD 7.8.2019

Elming MB et al., Copenhagen, DK, Abstract # 5038 In dieser Substudie des DANISH-Trials wurde der Frage nachgegangen, ob durch Bestimmung der RV-Funktion eine Entscheidungshilfe gestellt werden kann, welche Patienten mit nicht-ischämischer CMP von einer ICD-Implantation profitieren könnten. Eine ICD-Implantation führte zu einer signifikanten Reduktion der all-cause Mortalität bei Patienten mit reduzierter...