Congress-x-press ESC 2018

25. – 29. August 2018

Ort: München

Der Europäische Kardiologenkongress (ESC) findet von 25.-29. August 2018 in München statt. Die Eckdaten: mehr als 31.000 Teilnehmer aus über 150 Ländern; 4.500 präsentierte neue Studien; 500 wissenschaftliche Sitzungen. Damit ist der ESC-Kongress einer der weltweit größten Medizinkongresse.

Mit dem cardio congress x-press erhalten Sie die wichtigsten Highlights vom ESC 2018 auf täglicher Basis.

Univ.-Prof. Dr. Christian Hengstenberg und Team, Universitätsklinik für Kardiologie, Medizinische Universität Wien

Rhythmologie

Strain-Rate des linken Vorhofohrs ist pädiktiv für Thromboembolie bei nicht-valvulärem Vorhofflimmern

Dr. med. univ. Matthias Schneider 3.2.2020

Kubikova L et al., Kosice, SK, Abstract # P5354 Die Autoren untersuchten 72 Patienten mit nicht-valvulärem Vorhofflimmern vor elektrischer Kardioversion per transösophagealer Echokardiographie und bestimmten hierbei neben herkömmlichen Messwerten und Parametern den Strain und die Strain-Rate im linken Vorhofohr (LAA). Bei 16 Patienten trat im Verlauf ein thromboembolisches Ereignis auf. Im Vergleich der beiden...

Rhythmologie

Katheterablation bei Vorhofflimmern senkt Inzidenz von Schlaganfällen

Ap. Prof. Dr. Christoph Schukro, PhD, PD, FESC 3.2.2020

Bisson A et al., 28.8., Saint Cyr sur Loire, FR, Abstract # P6230 Der Einfluss der Pulmonalvenenisolation (PVI) auf das Auftreten von ischämischen Insulten bei Patienten mit Vorhofflimmern wird kontroversiell diskutiert. In dieser landesweiten retrospektiven Studie wurden rund 1,5 Millionen Patienten ohne PVI mit über 27.000 Patienten mit erfolgter PVI verglichen. Es konnte nachgewiesen werden, dass die...

Rhythmologie

Linksatriale Ablation verringert Rezidive atrialer Arrhythmien

Dr. Thomas Hofbauer 29.1.2020

Poole J et al., Seattle, USA, Abstract # 1325 In der CABANA-Studie wurden 2.204 Patienten mit paroxysmalem oder persistierendem Vorhofflimmern 1:1 zu entweder linksatrialer Ablation oder pharmakologischer, antiarrhythmischer Therapie randomisiert. Nach einem Follow-up von 5 Jahren zeigte sich in der Ablationsgruppe eine ~50 %ige Reduktion (HR 0,53, 95 % CI 0,46-0,62, p < 0,001) für Rezidive atrialer...

Rhythmologie, Videostatement

Prim. Univ.-Doz. Dr. Franz Xaver Roithinger über die CABANA-Studie: Was bringt die Katheterablation bei Vorhofflimmern?

Prim. Univ.-Doz. Dr. Franz Xaver Roithinger 8.8.2019

Video: Dr. Melanie Spitzwieser (Redaktion MedMedia Verlag)  

Rhythmologie

ICD zur Primärprävention

Ap. Prof. Dr. Christoph Schukro, PhD, PD, FESC 8.8.2019

Überleben und arrhytmische Mortalität bei Patienten mit ischämischer und nicht-ischämischer Kardiomyopathie Briongos Figuero S et al., Madrid, ES, Abstract # P3453 Trotz randomisierter Studien wird die Effizienz der prophylaktischen ICD-Implantation bei nicht-ischämischer Kardiomyopathie kontroversiell diskutiert. Im UMBRELLA-Register wurden knapp 800 Patienten mit HFrEF und fehlender CRT-Indikation (im...

Rhythmologie

Frühes Vorhofflimmer-Rezidiv als negativer Prädiktor für Langzeit-Erfolg nach einer ersten Pulmonalvenenisolation

Ap. Prof. Dr. Christoph Schukro, PhD, PD, FESC 8.8.2019

Mraz T et al., Wien, AT, Abstract # P1518 Bislang konnten nur wenige Prädiktoren für den Langzeiterfolg nach Pulmonalvenenisolation (PVI) definiert werden. In dieser retrospektiven Studie konnte erstmals dokumentiert werden, dass auf Basis einer Multivariat-Analyse das frühe Auftreten eines Vorhofflimmerns (AF) innerhalb der ersten 3 Monate nach erfolgter erster PVI (sog. Blanking Periode) der einzige...