International Conference on Malignant Lymphoma 2019

18. – 22. Juni 2019

Ort: Lugano

Die International Conference on Malignant Lymphoma, kurz ICML, findet heuer bereits zum 15. Mal statt. Für mehr als 3.000 Experten auf dem Gebiet der Hämatologie, klinischen Onkologie, Radioonkologie, Pädiatrie und Pathologie wird sich von 18. bis 20. Juni in Lugano alles um das Thema maligne  Lymphome drehen. Die Zahl der eingereichten Abstracts war gewaltig und überstieg jene von 2017 um 90%.

Ein namhaftes österreichisches Expertenteam rund um Univ.-Prof. Dr. Felix Keil, Hanusch-Krankenhaus Wien, selektiert und berichtet für Sie exklusiv vor Ort und präsentiert Ihnen die neuesten Forschungsergebnisse aus dem Bereich der malignen Lymphome.

P.S.: Damit Sie keine Neuigkeiten verpassen, melden Sie sich am besten gleich für den Spectrum Onkologie Newsletter an!

Hodgkin Lymphom

Behandlungsstrategien: Erstlinie und bei relapsierten/refraktären Patienten

Michaela Möstl, 5.8.2019

Gegenüber dem letzten Jahr hat sich die Behandlungsstrategie beim Hodgkin-Lymphom nicht wesentlich geändert – eine frühe Risikoeinstufung mittel Interims-PET entscheidet über die Gabe einer eskalierten oder deeskalierten Therapie. Auf dem Gebiet der Immuntherapie liegen einerseits die 2-Jahres-Daten der CheckMate-205-Studie vor, und andererseits...

Diffuses großzelliges B-Zell-Lymphom

Lenalidomid/R-CHOP vs. R-CHOP: negativ in Phase-III-Studie, positiv in Phase-II-Studie

Michael Panny, 5.8.2019

Die Phase-III-ROBUST-Studie verfehlte den primären Endpunkt – die Verbesserung der Wirksamkeit von R-CHOP durch die Zugabe von Lenalidomid bei Patienten mit diffus großzelligem B-Zell-Lymphom (DLBCL) ABC-Subtyp. In einer Phase-II-Studie (ECOG-Studie) wurden hingegen positive Ergebnisse für Patienten mit DLBCL GCB und nonGCB erreicht. Die...

Chronisch Lymphatische Leukämie (CLL)

Frühzeitige therapeutische Intervention bei CLL sinnvoll?

Thomas Nösslinger, 2.8.2019

In der Plenary Session wurde die CLL12-Studie präsentiert, in der Patienten mit genetischen Risikofaktoren eine frühzeitige Intervention mit Ibrutinib erhielten. Im Vergleich mit Placebo zeigte sich ein signifikanter Vorteil im ereignisfreien und progressionsfreien Überleben sowie bei der Zeit bis zur nächsten Therapie. Für eine abschließende...

Chronisch Lymphatische Leukämie (CLL)

Neuer Behandlungsstandard – CLL14-Studie

Thomas Nösslinger, 2.8.2019

Obinutuzumab plus Venetoclax ist ein neuer Erstlinienstandard bei komorbiden CLL-Patienten. Nach den Ergebnissen der CLL14-Studie hat die chemotherapiefreie Kombination im Vergleich mit Obinutuzumab plus Chlorambucil zu signifikant besseren progressionsfreien Überlebens- und (Langzeit)-MRD-Raten in allen Subgruppen geführt. 432 Patienten nahmen an der...