Podcast

Die Migräneaura – Aktuelle Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis

Etwa ein Drittel der Menschen mit Migräne entwickelt eine Aura. Dabei treten im Vorfeld der Migräne neurologische Störungen auf, deren Symptome sehr verschieden sein können. Am häufigsten treten Sehbeschwerden auf, es kann aber auch zu Sensibilitätsstörungen, Sprachstörungen oder zu motorischen Beeinträchtigungen kommen.

War die Ursache der Migräneaura unter Wissenschaftlern lange umstritten, geht man heute von einem Zusammenhang mit der kortikalen Streudepolarisierung der Hirnrinde aus. Im aktuellen Teva-Migräne-Podcast erläutert Dr. Borries Kukowski, wie dieser Prozess abläuft. Darüber hinaus beleuchtet der Neurologe weitere spannende Aspekte der Migräneaura und geht darauf ein, was Migräne-Betroffene mit Aura beachten sollten.