Fexofenadin


Fexofenadin

Fexofenadin kommt als Hydrochlorid in den Handel und wird schnell und nahezu vollständig resorbiert. Der maximale Wirkstoffspiegel wird nach 1-3 Stunden erreicht. Es kommt zur Blockade der zentralen H1-Rezeptoren, die an der Auslösung der zahlreichen allergieartigen Erscheinungen beteiligt sind. Fexofenadin kann nicht die Blut-Hirn-Schranke überwinden, daher führt die Substanz nicht zu sedierenden Nebenwirkungen.

Zum Kurs beim Apotheker-Verlag »

Präsentationsfolien »

Fexofenadin Videolearning »