Editorial 2/2020

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder und Freunde der AHOP!

Ausdauer und Durchhaltevermögen – das schreibe ich Ihnen in diesem Jahr zu. Denn blicken wir auf die zweite Jahreshälfte 2020 zurück, kann nicht von einer Erleichterung gesprochen werden. Im Juli 2020 versuchten wir bei der AHOP-Jahresklausur den Fahrplan für die kommenden Monate aufzustellen. Neuerungen, die Sie als Mitglieder betreffen, möchten wir Ihnen im Bericht „Flexibilität und Spontanität als Attribute der Gesellschaft“ näherbringen. Die Fortbildung TARGET – Sie finden den ausführlichen Bericht unter den Kongresshighlights – konnte Ende August mit großem Erfolg und mit insgesamt 20 TeilnehmerInnen aus ganz Österreich in Wien stattfinden. Die Resonanz, die wir erhalten haben, war, dass eine persönliche Zusammenkunft bei Veranstaltungen jener Teil ist, der unserer Gesellschaft Energie und Schwung verleiht. Viele Kolleginnen und Kollegen gaben mir zu verstehen, dass Treffen wie bei der Fortbildung TARGET nahezu essenziell sind, um im Berufsalltag bestehen zu können. Nun, ich war und bin weiterhin der Ansicht, dass auch in der Zukunft persönlicher Austausch jener ist, den wir als Onkologiepflegende bevorzugen. Nichtsdestotrotz mussten wir die Entscheidung treffen, unsere hochwertigen AHOP-Fortbildungstage in das kommende Jahr zu verschieben. Mit großem Engagement der AHOP-Landeskontaktpersonen und des AHOP-Präsidiums sowie einiger Mitglieder der AHOP war es möglich, im Dezember 2020 die 1. virtuelle AHOP-Jahrestagung zu veranstalten. Ich freue mich sehr darüber, dass Sie und viele andere AHOP-Mitglieder wie auch interessierte Kolleginnen und Kollegen die Chance ergriffen haben, sich mit uns gemeinsam auf neue Wege zu begeben, die wir auch in Zukunft noch ein Stück weit gehen müssen!

Ich möchte mich bei Ihnen recht herzlich für Ihr Vertrauen in unsere Arbeitsgemeinschaft bedanken, dass Sie trotz der Krise, in der wir leben, zu uns halten und damit eine wichtige Stütze der Gesellschaft sind. Ich wünsche Ihnen für das kommende Jahr viel Gesundheit, Zuversicht und Kraft – privat und auch beruflich!

Ihr Harald Titzer

Harald Titzer, BSc MSc

AHOP-Präsident
© Foto: Stefan Voitl


AHOP-News 02|2020

Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft hämatologischer und onkologischer Pflegepersonen in Österreich (AHOP)
Publikationsdatum: 2020-12-29