AEK 09|2021

Herausgeber: Ärztekrone VerlagsgesmbH

Einblicke – Neues aus Politik, Recht und Wirtschaft

Focus: Migräne und Kopfschmerzen

  • Kopfschmerzen: Erfolgreiche Therapie nach trennscharfer Diagnose

    Eine ausführliche Anamnese, das Herausfiltern gefährlicher Verläufe sowie ein Kopfschmerzkalender bestimmen heutzutage die Kopfschmerzdiagnose. Dies weist den Weg für eine spezifische Therapie und Betreuung des Patienten. Während es bei akuten Kopfschmerzen um eine rasche Abklärung geht, entscheidet die kontinuierliche Betreuung des chronischen Kopfschmerzpatienten über den Therapieerfolg.

    Weiterlesen ...
  • Tausend Jahre bekannt und unheilbar

    Die Erkrankung tritt mitunter bereits im Kindesalter auf und begleitet Betroffene oft ein ganzes Leben lang. Sie ist nicht heilbar, jedoch nicht lebensgefährlich, aber massiv „lebensqualitätseinschränkend“. In Österreich ist jede fünfte Frau damit konfrontiert, insgesamt leiden 13 % aller Menschen in Österreich daran. Wovon ist hier die Rede? Wir sprechen hier von der Erkrankung Migräne!

    Weiterlesen ...

Initiative

  • Wann sind Allergene tierisch, und wann sind Tiere allergen?

    Nach Allergien gegen Pollen und Hausstaubmilben kommen Tierallergien am dritthäufigsten vor und betreffen jeden zehnten Europäer. Dabei sind Allergien gegen Katzen häufiger als gegen Hunde oder Pferde – in Österreich gibt es dreimal mehr Katzen als Hunde.

    Weiterlesen ...
  • Allergie auf Fleisch − und warum Zecken etwas damit zu tun haben

    Urtikaria nach Schnitzel? Blutdruckabfall nach Tafelspitz? Gibt es nicht, haben die Allergologen gesagt. Bis vor gut 10 Jahren war die Erkrankung oft eine Zufallsentdeckung. In den letzten Jahren hat ein großes Umdenken stattgefunden.

    Weiterlesen ...
  • Anaphylaktische Reaktionen – die gefährlichste Form einer Allergie

    Anaphylaktische Reaktionen treten meist binnen Minuten bis zu etwa einer halben Stunde, sehr selten erst Stunden nach Kontakt mit dem Allergen auf. Um auf einen anaphylaktischen Vorfall in der Praxis vorbereitet zu sein, sollten die Behandlungsschritte immer wieder regelmäßig trainiert werden. Patienten, die auf einen Insektenstich mit einer schweren Reaktion reagiert haben, sollte unbedingt eine spezifische Allergen-Immuntherapie empfohlen werden.

    Weiterlesen ...

Wissenschaft & Praxis

  • Die Österreichischen Bewegungsempfehlungen für Erwachsene

    Dass Bewegung gesund ist, ist Ärzt*innen genauso wie Patient*innen allgemein bekannt. Dennoch werden häufig sehr vage Motivationsparolen wie „Betreiben S’ ein bisserl Sport in der frischen Luft!“ ausgegeben. Die Österreichischen Bewegungsempfehlungen helfen, Patient*innen spezifischer zu körperlicher Aktivität zu beraten.

    Weiterlesen ...
  • Inhalatives Kortison bei COVID-19 – warum nicht?

    In einer kürzlich veröffentlichen Studie in der Fachzeitschrift „The Lancet“ wurde im Frühstadium der COVID-19-Erkrankung das inhalative Kortikosteroid (ICS) Budesonid mit dem Ziel verabreicht, einen schweren Verlauf möglichst zu verhindern. Die Ärzte Krone sprach mit Prim. Priv.-Doz. Dr. Arschang Valipour, Vorstand der Abteilung für Innere Medizin und Pneumologie und Leiter des Karl-Landsteiner-Institutes für Lungenforschung und Pneumologische Onkologie, Klinik Floridsdorf, Wien, über die Studien-ergebnisse und wie er diese bewertet.

    Weiterlesen ...
  • COVID-19-Impfung für Schwangere?

    Schwangere Frauen haben ein größeres Risiko für einen schweren Verlauf von COVID-19. Mit der steigenden Verfügbarkeit von Impfstoffen stellt sich die Frage einer möglichen Impfung auch für Frauen mit Kinderwunsch und Schwangere. Impfstoffe sind für Schwangere jedoch noch nicht zugelassen. Ein Pressegespräch mit Expertinnen widmete sich einigen der offenen Fragen.

    Weiterlesen ...
  • Gastroösophageale Refluxkrankheit – alles vermeiden, was Spaß macht, oder operieren?

    Die Volkskrankheit gastroösophagealer Reflux ist mit einem breiten Spektrum an Symptomen und Krankheitsmanifestationen assoziiert. Eine Therapie desselben kann konservativ oder chirurgisch erfolgen und sollte individuell angepasst werden.

    Weiterlesen ...
  • Testgüte unter der Lupe

    Tests spielen eine zentrale Rolle im Pandemiegeschehen, häufig steht die Aussagekraft der Ergebnisse jedoch im Schussfeld.

    Weiterlesen ...

Gendermedizin

  • Bessere Therapieentscheidungen durch Messung der Lebensqualität

    Der Bereich Outcomes Research widmet sich unter anderem der standardisierten Messung von patientenrelevanten Behandlungsergebnissen wie Lebensqualität, Müdigkeit, Alltagsbelastungen und Schmerzen. Mithilfe dieser Daten sollen zukünftig Kommunikations- und Therapiekonzepte individuell angepasst und Behandlungsfortschritte in der klinischen Praxis überprüft werden können.

    Weiterlesen ...