SPECTRUM Urologie

Verpassen Sie keine Neuigkeiten

Highlights vom EAU 2022 finden Sie hier

Priv.-Doz. DDr. Mehmet Özsoy im Interview

Interview
Aktuell

Im Gespräch mit Karl Dorfinger und Mehmet Özsoy

Dr. Karl Dorfinger et al. 3.10.2022

Der Wechsel des BVU-Vorstands ist vollzogen. Auf Dr. Karl Dorfinger folgt Priv.-Doz. DDr. Mehmet Özsoy als Präsident. Es folgen Rück- und Ausblick in einem Doppelinterview mit den beiden...

Seite des Berufsverbandes

Die Ziele des neuen BVU-Vorstands

Priv.-Doz. DDr. Med. Mehmet Özsoy, FEBU 3.10.2022

In unserer Funktionsperiode möchten wir Sie mit regelmäßigen Aussendungen über unsere Aktivitäten und standespolitische Entwicklungen informieren. Genau wie das alte Präsidium streben...

Focus: Steintherapie

Vorwort

Priv.-Doz. DDr. Med. Mehmet Özsoy, FEBU 3.10.2022

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen! Ich freue mich, in dieser Ausgabe von SPECTRUM Urologie den FOCUS „Steintherapie“ leiten zu dürfen. Ich möchte mich vorab bei den namhaften...

Focus: Steintherapie

Wird die perkutane Nephrolithotomie (PNL) bald obsolet?

Dr.in Annabelle Eder 3.10.2022

Die Steintherapie unterliegt in den letzten Jahren einem starken Paradigmenwechsel. Es ist wichtig, ein Gleichgewicht zwischen Steinfreiheit und Komplikationen/Morbiditäten zu...

Focus: Steintherapie

Neueste Entwicklungen im Bereich der ESWL und ESWT

Prof. Dr. med. Dr. h. c. Jens J. Rassweiler et al. 3.10.2022

Die extrakorporale Stoßwellenlithotripsie (ESWL) hat in den letzten Jahren an Bedeutung verloren. Neue Entwicklungen wie die Burst-ESWL oder Hochfrequenz-ESWL könnten den Stellenwert des...

Focus: Steintherapie

Ist die primäre Ureteroskopie eine sichere Alternative zur Harnleiterschiene?

Priv.-Doz. Dr. Stephan Seklehner, FEBU 3.10.2022

Primäre Ureteroskopie (URS) hat exzellente Steinfreiheitsraten und niedrige Komplikationsraten. erspart vielen Patient:innen Harnleiterschienen.

Focus: Steintherapie

Genetische Aspekte der Urolithiasis

Dr. Christian Türk 3.10.2022

Die Neigung zur Harnsteinbildung dürfte zu > 50 % erblich beeinflusst sein. Dies können monogene Erkrankungen sein, oder die Steine haben polygene Wurzeln durch einen kombinierten Effekt mehrerer genetischer Faktoren. Monogene Erkrankungen können anhand einer validen Steinanalyse und metabolischer Untersuchungen suspiziert werden. Diese Verdachtsdiagnose sollte nach entsprechender Beratung auch genetisch...

Focus: Steintherapie

Lumasiran für die Therapie der primären Hyperoxalurie Typ 1

Ass. Dr. Matthias Seidl 3.10.2022

Primäre Hyperoxalurie autosomal rezessive Erbkrankheiten, die mit einer exzessiven Produktion von Oxalat in der Leber und einer erhöhten Urinausscheidung von Oxalat verbunden sind und in weiterer Folge zu Nephrolithiasis, Nephrokalzinose und auch Nierenversagen führen. Lumasiran ist erst das dritte von der FDA zugelassene siRNA-Therapeutikum. Die vielversprechenden Ergebnisse der ILLUMINATE-A-Studie ebneten den...

Focus: Steintherapie

Aufbau des digitalen Harnsteinregisters RECUR in Deutschland

Maximilian Glienke et al. 3.10.2022

Die digitale Vernetzung klinisch-wissenschaftlicher Einrichtungen bietet eine neue Möglichkeit zur Erfassung großer Datensätze für die Versorgungsforschung. Mit Hilfe von künstlicher...

Frühjahrstagung des BVU

Patientenzufriedenheit: die Messlatte für den Erfolg

Mag. Ralph Elser 3.10.2022

Ärzt:innen sind zunehmend gefordert, ihre Praxen nach betriebswirtschaftlichen Kriterien zu führen und sich auch Gedanken über Themen wie Marketing, Patientenfindung, -zufriedenheit und...

Frühjahrstagung des BVU

Medikamentöse Tumortherapie des Harnblasenkarzinoms

Prof. Dr. med. Maximilian Kriegmair 3.10.2022

Eine neoadjuvante Chemotherapie mit Gem/Cis vor radikaler Zystektomie sollte grundsätzlich allen Patient:innen im Stadium ≥ pT2, cN0, cM0 angeboten werden. Im adjuvanten Setting kann...

Frühjahrstagung des BVU

Kontroversen bei Infektionen in der Urologie

OÄ Dr.in Kathrin Bausch 3.10.2022

In der Regel zählt zur Diagnose eines Harnwegsinfektes eine Symptomatik gepaart mit einem Keimnachweis. Eine asymptomatische Bakteriurie bedarf keiner routinemäßigen antibiotischen...

Kontinenz-News

Der anale Schmerz

Prof. Dr. Max Wunderlich, FRCS 3.10.2022

Die Ursache des analen oder anorektalen Schmerzes ist in manchen Fällen (z. B. Analabszess, Analfissur) eindeutig. Ohne sogleich erkennbares Substrat allerdings gehört er zu den...

Aktuell für Sie

Viel passiert in den ersten 6 Monaten, und es gibt noch viel zu tun

Univ.-Prof. Dr. Sascha Ahyai et al. 1.7.2022

Mit Wirkung vom 1. 11. 2021 wurde Univ.-Prof. Dr. Sascha Ahyai neuer Vorstand der Universitätsklinik für Urologie an der Medizinischen Universität Graz. Ein Interview mit SPECTRUM...

Focus: Forschung in der Urologie

Forschung in der Urologie

Prof. Dr. med. Kerstin Junker 1.7.2022

Auch wenn schon seit Jahrzehnten experimentelle Forschung bei urologischen Erkrankungen betrieben wird, war sie doch lange außerhalb der Urologie in experimentellen Forschungseinrichtungen...

Focus: Forschung in der Urologie

Therapieresistenz beim Harnblasenkarzinom

Priv.-Doz. Dr. Michèle J. Hoffmann et al. 1.7.2022

Die ausgeprägte Tumorheterogenität beim Harnblasenkarzinom stellt für die Behandlung eine Herausforderung dar, da sie erheblich zur Therapieresistenz beiträgt. Biomarker zur Therapieprädiktion fehlen. Nach der Definition von molekularen Subtypen werden eine verbesserte Datenlage zur Korrelation mit Prognose und Therapieansprechen sowie routinetaugliche Methoden zur Subtypisierung benötigt (Ziel: Umgehen einer...

Focus: Forschung in der Urologie

Molekulare Charakterisierung und Differenzierung von Nierenzellkarzinomen

Univ-Prof. Dr. med. Marieta I. Toma 1.7.2022

Nierenzellkarzinome sind eine heterogene Tumorgruppe mit unterschiedlichem molekularpathologischem Profil und genetischen Aberrationen. Die genetischen Aberrationen sind diagnostisch, prognostisch und therapierelevant. Zunehmende Relevanz der molekularpathologischen Untersuchungen für die Therapieauswahl bei der Behandlung von Metastasen.

Focus: Forschung in der Urologie

Die AR-GR-Achse: die Suche nach alternativen Therapiestrategien beim Prostatakarzinom

Mag. rer. nat. Martin Puhr, PhD 1.7.2022

Grundlage von Resistenzen können molekulare Veränderungen und zelluläre Adaptierungen sein, die durch einen Selektionsdruck auf den Androgenrezeptor während der Behandlung ausgelöst...

Serie: Ordinationspräsentation

Die Freuden und Vorteile einer eigenen Ordination

Mag. Sandra Standhartinger 1.7.2022

Priv.-Doz. DDr. Mehmet Özsoy leitet seit Juni 2020 das UROMED KompetenzZentrum Urologie im 15. Wiener Gemeindebezirk, eine Kassenordination. Der passionierte Urologe gewährte...

Kontinenz-News

Harninkontinenz nach Schlaganfall verbessern

Elisabeth Udier, MSc 1.7.2022

Schlaganfall und die Folgen Die häufigsten Formen des Insultes: Die transitorische ischämische Attacke (TIA) entsteht durch einen passageren Verschluss ohne Nervenschädigung...

Seite des Berufsverbandes

In eigener Sache

Dr. Karl Dorfinger 29.6.2022

Es ist unübersehbar, dass neue Zeiten anbrechen. Und in diesem Sinn ist es erforderlich, dass diejenigen, die ihre Arbeit gemacht haben, zurücktreten, um einem jungen Team Platz zu...

Focus: Essenzielle Uropathologie

Vorwort Focus Uropathologie

Univ.-Prof.in Dr.in Eva Maria Compérat 5.4.2022

Patholog:innen arbeiten in engem Schulterschluss mit Urolog:innen an noch besseren Diagnosemöglichkeiten, die wiederum eine passgenaue Therapie etwa für Prostata-, Harnblasen- oder auch...