29th Congress EADV Virtual

29. – 31. Oktober 2020

Ort: Virtuell

Der 29. Kongress der European Academy of Dermatology and Venereology (EADV) fand von 29. bis 31. Oktober 2020 als virtuelle Veranstaltung statt.
Ein Team von Dermatologinnen und Dermatologen präsentiert für Sie die wichtigsten Highlights dieses Kongresses, der zu den größten Tagungen im Bereich Haut und Ästhetik zählt.

Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Weninger (Universitätsklinik für Dermatologie, Medizinische Universität Wien) und KollegInnen

Immundermatologie

Pemphigus und Komorbiditäten

Dr. Michael Skoll, 2.11.2020

Pemphigus, eine Gruppe von bullösen Autoimmundermatosen, ist mit diversen Begleiterkrankungen assoziiert. In einer Fall-Kontroll-Studie mit 163 Patienten, die an Pemphigus litten, konnte nachgewiesen werden, dass kardiovaskuläre Erkrankungen, Hyperlipidämie, Krebserkrankungen, Diabetes und Knochenerkrankungen hierbei zu den häufigsten...

Immundermatologie

Ruxolitinib als neue topische Therapie für Vitiligo

Ap. Prof. Dr. Johannes Griss, 2.11.2020

In dieser doppelblinden, randomisierten Phase-II-Studie wurde die Wirksamkeit von Ruxolitinib als topische Therapieoption für Vitiligo überprüft. In die multizentrische Studie wurden insgesamt 157 Patienten eingeschlossen. Die Therapie mit dem JAK-Inhibitor Ruxolitinib zeigte ab einer Konzentration von 1,5 % eine signifikant bessere Wirkung als...

Immundermatologie

Gusacitinib beim chronischen Handekzem

Pablo A. Vieyra-Garcia, PhD, 30.10.2020

Patienten mit chronischem Handekzem (CHE) sind in ihrer Fähigkeit, zu arbeiten und ihren täglichen Aktivitäten nachzugehen, eingeschränkt. Die derzeit verfügbaren Behandlungsmethoden weisen allerdings nur eine geringe Wirksamkeit auf. Nicht ausreichend therapiert, stellt das CHE eine große medizinische Herausforderung dar, die üblicherweise einen...

Immundermatologie

Photoallergische Kontakt-Cheilitis durch Konser­vierungsmittel

Dr. Amelie Gorris, 30.10.2020

Methylchlorisothiazolinon (MCI) und Methylisothiazolinon (MI) werden üblicherweise in Kombination als Konservierungsmittel (Biozide) in Haushalts- und Industrieprodukten sowie in Kosmetika verwendet. Von einer Photoaggravation der Sensibilisierung gegenüber MCI/MI bzw. MI alleine wurde erstmals im Jahr 2014 berichtet. Die Bedeutung der Kontaktallergie...

Immundermatologie

Neue Therapie für das bullöse Pemphigoid

Ap. Prof. Dr. Johannes Griss, 30.10.2020

In dieser multizentrischen Phase-II-Studie untersuchen die Autoren die Wirksamkeit von Nomacopan als systemische Therapie zusätzlich zu einem topischen, niedrig-potenten Steroid bei bullösem Pemphigoid. Nomacopan ist ein Inhibitor von Komplement C5 und Leukotrien B4, die eine Rolle in der Pathogenese des bullösen Pemphigoids spielen dürften. Alle 9...