ESC Congress 2020 – The Digital Experience

29. August – 01. September 2020

Ort: Virtuell

„When one door closes, another opens“

Die Jahrestagung der European Society of Cardiology (ESC) findet heuer – Corona-bedingt – erstmals virtuell statt. Dem Umfang und der Vielfalt des weltweit größten kardiologischen Kongresses hat diese Entscheidung nicht geschadet: Von 29. August bis 1. September 2020 stehen täglich 10 Themenchannels zur Auswahl, dazu Live-Sessions zu „Hot Lines“, neuen ESC-Guidelines und Spezialthemen.

Mit dem cardio congress x-press erhalten Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Highlights vom „ESC Congress 2020 – The Digital Experience“.

Univ.-Prof. Dr. Christian Hengstenberg und Team
Universitätsklinik für Kardiologie, Medizinische Universität Wien

Experimentelle Kardiologie

​Systemisch verabreichte Exosomen mesenchymaler Stammzellen reduzieren Infarktgröße

Dr. Martin Riesenhuber, 1.9.2020

Exosomen sind kleinste Zellvesikel, welche Proteine und DNA-Bestandteile enthalten und dadurch zur Zell-Zell-Kommunikation beitragen. In einer translationalen Studie wurden insgesamt 20 Schweine mit induziertem Myokardinfarkt durch permanente CX-Ligation in 2 Gruppen geteilt: 10 Tiere erhielten täglich 1000 µg Exosomen von mesenchymalen Stammzellen...

Prävention und Lipidmanagement

EVAPORATE: Effekt von Icosapent Ethyl auf die Progression der KHK

Dr. Martin Riesenhuber, 1.9.2020

Patienten mit nachgewiesener koronarer Herzkrankheit (KHK) und erhöhten Triglyzeriden (135-499 mg/dl) unter laufender Statintherapie wurden randomisiert zu Icosapent Ethyl 4g/Tag (n = 40) und Placebo (n = 40). Nach einem Follow-up von 18 Monaten war das Volumen von Low-attenuation Plaques in den Koronargefäßen (primärer Outcome) um 0,3 mm3 in der...

Hypertonie

BRACE CORONA: ACE-Hemmer und ARBs bei COVID-19-Patienten mit ARDS

A.o. Univ.-Prof. Dr. Julia Mascherbauer, 1.9.2020

Membrangebundes Angiotensin-converting enzyme 2 (ACE2) fungiert als funktioneller Rezeptor für SARS-CoV-2, dem Auslöser von COVID-19. Bei Patienten, die ACE-Hemmer oder Angiotensin-Rezeptor-Blocker (ARBs) einnehmen, kann dieser Rezeptor vermehrt exprimiert werden. Bezüglich eines möglichen Einflusses von ACE-Hemmern oder ARBs auf den...

Hypertonie

BPLTTC: Antihypertensiva reduzieren CV-Ereignisse über verschiedene Blutdrucklevel hinweg

A.o. Univ.-Prof.in Dr.in Marianne Gwechenberger, 1.9.2020

Die pharmakologische antihypertensive Therapie ist effektiv in der Prävention kardiovaskulärer (CV) Erkrankungen bei Patienten mit erhöhtem oder stark erhöhtem Blutdruck. Weniger sicher ist, ob Patienten mit Blutdruckwerten unterhalb der Hypertoniedefinition ebenso profitieren und ob es Unterschiede in der Effektivität bei Patienten mit und ohne...

Interventionelle Kardiologie

POPular-TAVI: Antithrombotische Therapie nach TAVI

Dr. Christian Nitsche, 1.9.2020

Die POPular-TAVI-Studie untersuchte die Sicherheit und Effektivität einer einfachen (Aspirin) vs. dualen (Aspirin + Clopidogrel) Plättchenhemmungstherapie nach TAVI bei insgesamt 665 Patienten ohne Indikation für eine orale Antikoagulation. Über einen Beobachtungszeitraum von 12 Monaten nach TAVI hatten Patienten im Aspirin-Arm signifikant seltener...

Koronare Herzkrankheit

REALITY: Transfusionsstrategien für Myokardinfarkt und Anämie

Prof. Dr. Günter Klappacher, PhD, 1.9.2020

In der REALITY-Studie zeigte sich bei Herzinfarktpatienten kein Unterschied im kombinierten Endpunkt (Tod aller Ursachen, Myokardinfarkt, Schlaganfall und Notfallrevaskularisation durch Myokardischämie innerhalb von 30 Tagen) zwischen der Strategie, die Transfusion bei Herzinfarktpatienten zurückzuhalten, sofern das Hämoglobin nicht auf 8 g/dl...

Rhythmologie

2020 ESC Guidelines – Management von Vorhofflimmern

Dr. Robert Schönbauer, 1.9.2020

Die wichtigsten Empfehlungen der neuen Leitlinie Punkt für Punkt: Screening von Vorhofflimmern ist empfohlen für Patienten ≥ 65 Jahre, mit arterieller Hypertonie und mit Schlafapnoe-Syndrom durch regelmäßiges Puls fühlen oder auch durch 1-Kanal-EKGs („Wearables“), Strukturierte Charakterisierung des Vorhofflimmer-Patienten durch Beurteilung...

Rhythmologie

Risikofaktoren für 1-Jahres-Mortalität bei ICD-Patienten

Ap. Prof. Dr. Christoph Schukro, PhD, PD, FESC, 1.9.2020

In den aktuellen Guidelines wird die Implantation von ICDs bei Patienten mit einer Lebenserwartung < 1 Jahr nicht empfohlen, da in diesen Fällen eine ICD-Therapie keinen Einfluss auf die Gesamtmortalität hat. Eine landesweite dänische Studie mit über 13.300 ICD-Patienten hatte zum Ziel, die Risikofaktoren für die 1-Jahres-Mortalität (welche...

$_mm2_overview_articles_visible: 8
$lTotalArticles: 8
$lEditorialArticlesCount: 0
$lNormalArticlesCount: 9
$lShowMoreButton: 1