European Society for Medical Oncology – ESMO 2019

27. September – 01. Oktober 2019

Ort: Barcelona

Der Kongress der European Society for Medical Oncology (ESMO) fand von 27. September bis 1. Oktober 2019 in Barcelona statt.

Die Veranstalter melden einen neuen Rekord: 3.890 eingereichte Abstracts, damit eine Steigerung von 16% gegenüber 2018. Ein Team der Universitätsklinik für Urologie, Medizinische Universität Wien, AKH Wien, in Kooperation mit YOUNG UROLOGY (Plattform für urologische AssistenzärztInnen in Österreich) berichtete für Sie tagesaktuell in Form von Kurznews und Videos über die wichtigsten uroonkologischen Highlights.

P.S.: Damit Sie auch in Zukunft keine Neuigkeiten verpassen, melden Sie sich am besten gleich für den uro congress x-press an!

Univ.-Prof. Dr. Shahrokh F. Shariat und Team, Universitätsklinik für Urologie, Medizinische Universität Wien

Blasenkarzinom

PRESIDENTIAL SESSION IMvigor130

Kilian Gust, 30.9.2019

Erste Studie zeigt einen Vorteil im progressionsfreien Überleben für die Kombination aus platinhaltiger Chemotherapie und Atezolizumab in der...

Nierenzellkarzinom

Verbessertes Gesamtüberleben bei adipösen Patienten unter Immuntherapie

David Oswald, Benedikt Schwaiger, 30.9.2019

Eine retrospektive Analyse der IMDC-Datenbank untersuchte den Einfluss des BMI auf objektives Ansprechen und Gesamtüberleben bei Patienten unter Checkpointinhibitor-Therapie beim metastasierten Nierenzellkarzinom.

Prostatakarzinom

Videostatement – Meilen­stein-­Studien CARD und PROfound

Gero Kramer, 30.9.2019

CARD – Drittlinientherapie des CRPC nach Docetaxel und Abirateron / Enzalutamid de Witt R et al., Rotterdam, Niederlande, LBA13 Prospektive...

Nierenzellkarzinom

Verlust der Muskel­masse unter Cabozantinib

David Oswald, Benedikt Schwaiger, 30.9.2019

Am Zentrum Gustave Roussy wurde in einer retrospektiven, unizentrischen Studie ein möglicher Verlust der Muskelmasse bei metastasierten Nierenzellkarzinom-Patienten, die mit Cabozantinib behandelt wurden, untersucht. Diese Daten sind von hoher klinischer Relevanz.

Nierenzellkarzinom

TiNivo: Eine weitere TKI/­Checkpoint-­Inhibitor-­Kombination

David Oswald, Benedikt Schwaiger, 30.9.2019

Diese Phase I/II-Studie untersuchte die Kombination aus Nivolumab und Tivozanib in Patienten mit metastasiertem Nierenzellkarzinom. Primärer Endpunkt war das Sicherheitsprofil. Weitere Endpunkte konzentrierten sich auf progressionsfreies und Gesamtüberleben.

Prostatakarzinom

Nebenwirkungs­profil der neuen Androgen­rezeptor­inhitoren

Stephan Korn, 30.9.2019

Diese große Meta-Analyse der drei Zulassungsstudien für die Therapie des nicht-metastasierten, kastrationsresistenten Prostatakarzinoms (MO CRPC) ARAMIS (Darolutamid), SPARTAN (Apalutamid) und PROSPER (Enzalutamid) schlüsselte das Nebenwirkungsprofil dieser aktuellen antiandrogenen Therapien nochmals auf.

Prostatakarzinom

Berechnung des Frakturrisikos bei Patienten mit neu diagnostiziertem Hochrisiko- oder metastasiertem Prostatakarzinom

Stephan Brönimann, 30.9.2019

Eine Androgedeprivationstherapie (ADT) erhöht das Risiko osteoporotischer Frakturen. In dieser Studie wurde mithilfe des FRAX-Scores das 10-Jahres-Frakturrisiko anhand von 6.379 Patienten, eingeschlossen in die STAMPEDE-Studie, berechnet.

Prostatakarzinom

68Ga-­PSMA-­gezielte Knochen­biopsie zur Gewinnung von molekular-­dia­gnostischem Gewebe

Stephan Brönimann, 30.9.2019

Molekulare Analysen spielen in der individualisierten Therapie von Patienten mit metastasiertem, kastrationsresistentem Nierenzellkarzinom (mCRPC) eine zunehmend wichtige Rolle. Die 68Ga-PSMA-gezielte Biopsie kann die Erfolgsrate positiver Biopsien verbessern.