Hintergründe, Gerüchte und Karriere-News

Digitale Kooperation von Medizinuni und Pharmafirma

Diese Woche startete eine Beobachtungsstudie der Medizinischen Universität Wien, in der dort erstmalig die digitale Plattform „docdok“ des Digital Health Startups docdok.health eingesetzt wird. Unterstützt wird das Projekt von AstraZeneca Österreich. „docdok“ ermöglicht es, Studien einfacher und schneller durchzuführen. Patient:innen, die an einer Studie teilnehmen, können mit Hilfe digital maßgeschneiderter Fragebögen die für die Studie notwendigen Informationen bequem vom Handy aus an die Studienärzt:innen übermitteln.

Sigmund Freud Privatuniversität teilweise reakkreditiert

Das Board der AQ Austria hat positiv über die Reakkreditierung der SFU entschieden. Das betrifft alle Studiengänge in Psychotherapiewissenschaft, Psychologie, Rechtswissenschaften und Zahnmedizin sowie den Bachelor Humanmedizin. Einzige Ausnahme ist der Masterstudiengang Humanmedizin. Die SFU erklärt, dass man nun eine Neueinreichung vorbereitet, um unseren Bachelorstudierenden nach Möglichkeit einen verzögerungsfreien Übergang ins Masterstudium zu ermöglichen. Gleichzeitig werden Rechtsmittel gegen den Bescheid geprüft; der Studienbetrieb kann zunächst unverändert weiterlaufen.

Apotheken-Gruppe bestätigt Führungsteam

Nach zwei Ausnahmejahren trafen sich die Mitglieder der „ApoLife“-Gruppe erstmals wieder persönlich zur jährlichen Generalversammlung. Sie diskutierten in Saalfelden aktuelle Herausforderungen und Zukunftsperspektiven für Österreichs größte Gruppe selbständiger Apotheken (104 Standorte). Das Führungsduo der ApoLife Gruppe bleibt unverändert: Für eine weitere Funktionsperiode bestätigt wurde die Wiener Apothekerin Mag. Corinna Prinz-Stremitzer als Vorsitzende, Mag. Martin R. Geisler verantwortet als Generalsekretär weiterhin die tägliche operative Arbeit.

Industrie baut Fortbildung aus

Roland Huemer, CEO der Richter Pharma AG und Vorstandsmitglied der PHARMIG, wurde zum neuen Vizepräsidenten der Pharmig Academy kooptiert. „Seine Kompetenzen, Erfahrungen und nicht zuletzt seine Begeisterung werden die Pharmig Academy weiter voranbringen“, teilte die PHARMIG mit. (rüm/Agenturen)