Vorschau: Höhepunkte der nächsten Woche im Gesundheitswesen

Am Sonntag schon wissen, was ab Montag passieren wird: mit dem RELATUS-PHARM-Terminüberblick. Jeden Sonntag wirft die Redaktion einen Blick auf die kommende Woche.

Die Koalitionsverhandlungen von ÖVP und Grünen und die Landtagswahl in der Steiermark sind die großen innenpolitischen Themen der nächsten Woche. Dabei geht es in beiden Fällen auch um Gesundheitsthemen: Bei den türkis-grünen Gesprächen leiten ÖVP-Klubobmann August Wöginger und Wiens Vizebürgermeisterin Birgit Hebein die Gruppe Soziales, Gesundheit und Arbeitsmarkt, bei den Wahlen in der Steiermark wird auch die Debatte über die Zusammenlegung von Krankenhäusern ein Thema sein. Ebenfalls ein Thema wird in der kommenden Woche wohl die Sozialversicherungsreform der Vorgängerregierung sein – nicht zuletzt weil die Ende November stattfindende nächste Verhandlungsrunde vor dem Verfassungsgerichtshof ihre Schatten vorauswirft.

Bereits am Montag findet nicht zuletzt vor diesem Hintergrund eine interessante Pressekonferenz statt: Wirtschaftskammer Wien, Stadt Wien, Industriellenvereinigung Wien, Ärztekammer und Hauptverband der Sozialversicherungsträger wollen als Projektpartner der „Initiative Round Table Innovative Gesundheitswirtschaft“ über die Fortschritte der Kooperation informieren. Unter dem Titel „Wiener Gesundheitswirtschaft 4.0“ werden erste Projekte und Maßnahmen präsentiert, um Wien als wesentlichen Standort für Gesundheitsbetriebe zu erhalten und auszubauen. Am Dienstag thematisiert dann die Ärztekammer die „Versorgungskrise auf dem Land“ und wird wohl auch die Debatte um Hausapotheken weiter anheizen. „Die Österreichische Ärztekammer stellt die österreichweite Situation dar und präsentiert Lösungsvorschläge gegen die Apotheken-Krise auf dem Land“, heißt es in der Einladung zur Pressenkonferenz. Ebenfalls mit dem Thema Arzneimittelversorgung beschäftigt sich am Mittwoch dann ein Pressegespräch des Generikaverbandes, bei dem man die Problematik, Ursachen und möglichen Lösungen der aktuellen Lieferengpässe bei Medikamenten näher beleuchten will. Zeitgleich präsentiert sich die neue Plattform „Kampf gegen Krankenhauskeime, zeigt Lösungen auf und stellt Forderungen an die künftige Bundesregierung.

Der Sonntag bringt dann die Entscheidung in der Steiermark. Es ist zu erwarten, dass sich die ÖVP mit Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer Platz eins von der SPÖ zurückholt. Die FPÖ muss sich auf Verluste einstellen, die Grünen können auf Zuwachs hoffen. Die KPÖ hofft, im Landtag zu bleiben – und die NEOS hoffen, den Einzug im zweiten Anlauf doch zu schaffen. (rüm/APA)