Zusammenhalten und den Weg gemeinsam gehen

Eine Arbeitsgemeinschaft hält zusammen

Die Pandemie hat die Welt weiterhin fest im Griff. Wie bereits zum Jahreswechsel von 2020 auf 2021 von uns erwartet, konnten wir bis in den April 2021 keine der sonst üblichen AHOP-Aktivitäten durchführen. Der Jahresbeginn war von vielen Telefon- und Videokonferenzen geprägt. So traten wir im Jänner 2021 zu einer virtuellen Vorstandssitzung zusammen, um diverse Zukunftsszenarien zu besprechen. Dabei wurde der Zusammenhalt unserer Gesellschaft – trotz Videokonferenz – deutlich spürbar. Landeskontaktpersonen berichteten über die Bedürfnisse und Anliegen unserer Kolleginnen und Kollegen. Großes Bedauern herrschte darüber, dass weiterhin keine Präsenzveranstaltungen stattfinden konnten. Wie und wo sollten wir nun unsere Motivation und Energie schöpfen, die wir im Rahmen unserer Fortbildungsveranstaltungen üblicherweise reichlich vorfinden? Positive Stimmung bereitete der Ausblick auf die stattfindende OeGHO- & AHOP-Frühjahrstagung 2021 in Wien. Letztlich musste jedoch auch hier die Entscheidung getroffen werden, ausschließlich eine virtuelle Veranstaltung abzuhalten. Ein Highlightbericht zur Frühjahrstagung auf Seite 26 gibt Ihnen Einblicke in den „Backstagebereich“ der Veranstaltung. Dank der fantastischen Zusammenarbeit und Vernetzung der AHOP – national wie auch international – konnte das exzellente Programm der AHOP-Pflegetagung zusammengestellt werden.

Arbeitsprogramme für 2022 in Planung

In den letzten Jahren ist es der AHOP gelungen, die internen Arbeitsgruppen zu erweitern. Neben der bewährten KMT AG, die es bereits seit mehr als 10 Jahren gibt, etablierte sich die REHA AG und die Gruppe der Young Cancer Nurses YouCaN. Die Leiterinnen der Arbeitsgruppen standen in intensivem Austausch mit dem AHOP-Vorstand, um über weitere Arbeitsprogramme zu entscheiden und auch Strategien für das kommende Jahr festzulegen. Hauptsächlich geht es dabei um Fortbildungsangebote für Sie als AHOP-Mitglieder und für interessierte Personen. Physische Treffen waren zu keinem Zeitpunkt möglich, und so griffen wir in jeder Arbeitsgruppe auf Videokonferenzen zurück.

Die KMT-AG unter der Leitung von Frau Constantia Jensen plant in Zusammenarbeit mit unserer neuen AHOP-Vizepräsidentin Martina Spalt eine Initiative betreffend die mittlerweile gut etablierte CAR-T-Zell-Therapie – ein Spezialgebiet, welches mittlerweile in nahezu jeder Fortbildungsveranstaltung der KMT-AG zu finden ist. Ein Round Table mit Expertinnen und Experten soll das Ziel verfolgen, sich miteinander austauschen und voneinander lernen zu können.

Die Young Cancer Nurses YouCaN Austria bedankten sich am Beginn des Jahres bei Lisa Sauer, die in den letzten beiden Jahren den intensiven Kontakt zur EONS-YCN-Gruppe aufrechterhalten hat. Mit großer Freude und voller Engagement übernahm Victoria Navratil, BSc, die Rolle der Leitung der AG (siehe Infokasten). Kurz nach der ersten gemeinsamen Video­konferenz wurde Vickys Engagement sichtbar. Die Facebookgruppe Young Cancer Nurses Austria und das AHOP-Instagram-Profil wurden in ihre ­professionellen Hände gelegt. Außerdem wurde die Gruppe bereits durch interessierte Personen aus unterschiedlichen Bundesländern erweitert. Gemeinsam wird auch hier ein weiterer Plan für die nächsten Monate festgelegt. Bei Interesse melden Sie sich auf Facebook, Insta­gram (@ahopaustria) oder per E-Mail (ycn@ahop.at).

Die REHA-AG traf im Rahmen der OeGHO- & AHOP-Frühjahrstagung 2021 ebenso auf virtuellem Weg zusammen. Die Leiterin Gabi Sanio, MSc, freute sich über rege Teilnahme und guten Austausch über unterschiedliche Themenbereiche, welche Pflegende, die in der REHA tätig sind, bewegen.
Dabei wurde sichtbar, dass die Rolle der Pflegeperson in der onkologischen Rehabilitation von immenser Bedeutung ist, wenn es darum geht, die Ziele der Rehabilitation zu erreichen und die Unterstützung dabei entsprechend den Bedürfnissen der betroffenen Menschen zu planen. Erwartungsvoll blickt die REHA-AG dem ersten AHOP-REHA-Fortbildungstag für Pflegende im Rahmen der Gesundheitstage REHA St. Veit entgegen. Bei Interesse an der REHA-AG melden Sie sich bei g.sanio@ahop.at!

AHOP-Vorstandswahl & Generalversammlung 2021

Schnell vergehen zwei Jahre und damit die Funktionsperiode des gewählten AHOP-Vorstandes. Rückblickend waren es zwei holprige Jahre, in denen viele Entscheidungen getroffen werden mussten. In den vergangenen AHOP-News-Ausgaben wurde über Neuerungen und Umstellungen der Mitgliederadministration und Mitgliedsbeitragszahlung berichtet. Nicht nur für diese Agenden ist der AHOP-Vorstand verantwortlich, sondern auch für die Gestaltung des Angebots für Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft. Über viele Umwege und Hürden haben wir es dennoch geschafft, in der vergangenen Periode 2019 bis 2021 ein attraktives Angebot für Sie zu gestalten, welches neben dieser Fachzeitschrift auch das Angebot von virtuellen Fortbildungsveranstaltungen umfasst. Die AHOP-Generalversammlung und die Vorstandswahl für die Funktionsperiode 2021 bis 2023 fanden im Rahmen der OeGHO- & AHOP-Frühjahrstagung 2021 statt. Jedes Mitglied der AHOP kann innerhalb der Generalsversammlung von seiner/ihrer Stimme Gebrauch machen. Anliegen, Ideen, Wünsche und Bedürfnisse werden gerne entgegengenommen. Ebenso die Stimme bei der Wahl des neuen AHOP-Vorstandes.

Der AHOP-Vorstand für die Funktionsperiode 2021 bis 2023 wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmig gewählt und setzt sich wie folgt zusammen:
AHOP-Präsident: Harald Titzer, BSc MSc
1. AHOP-Vizepräsidentin: Mag. Sonja Nessler
2. AHOP-Vizepräsidentin: Martina Spalt, BSc
Kassierin: Angelika Siegl, MSc
Kassierin-Stv.: Marina Krenn, MSc
Schriftführerin: Sandra Turra
Schriftführerin-Stv.: Victoria Navratil, BSc

Es freut uns, in diesem fantastischen Team für Sie da zu sein und den Weg der AHOP für Sie zu gestalten!

Danke!

Zwei besondere Menschen, die über einen langen Zeitraum im AHOP-Präsidium wirksam waren, verabschieden sich von ihren Funktionen, nicht aber von der AHOP selbst. Würdigung und Dank ist all jenen Kolleginnen und Kollegen auszusprechen, die in den vergangenen Jahren Wegbegleiterinnen und Wegbegleiter waren und auch noch ein Stück weit sein werden.

AHOP-Vizepräsidentin Maria Röthlin unterstützt die AHOP weiterhin im Bundesland Oberösterreich und steht uns als Expertin der onkologischen und hämatologischen Pflege weiterhin zur Verfügung. Als Mitinitiatorin und eine der Hauptautorinnen der AHOP-Patienteninformationsmappe sind wir ihr zu großem Dank verpflichtet. Diese Entwicklung trägt zu einem großen Teil ihre Handschrift, und wir sind bemüht, die Mappe in ihrem Sinne weiterzuentwickeln.

Past President und zuletzt Kassier-Stv. Josef Trattner hat sich nach der Übernahme einer verantwortungsvollen Rolle im Pflegemanagement von der onkologischen Pflege zurückgezogen. Er hat die Laufbahn der AHOP wesentlich mitgeprägt und war vor allem in Krisenzeiten eine große Stütze im AHOP-Vorstand.

Optimistischer Ausblick in die zweite Jahreshälfte 2021

Nach einer erfolgreichen Frühjahrstagung 2021 erwarten Sie noch weitere virtuelle Fortbildungsveranstaltungen, die bereits im Mai mit dem 1. Wiener AHOP-Fortbildungsnachmittag ihre Fortsetzung nehmen. Weitere Webinar- und virtuelle Veranstaltungstermine entnehmen Sie bitte dem AHOP-Veranstaltungskalender oder der AHOP-Website. Besonders hinweisen möchten wir auf die EONS-Schulungsinitiative TARGET, die Anfang September in Graz stattfinden wird. In bewährter Weise planen wir die Fortbildungsveranstaltungen 1. Vorarlberger/Tiroler AHOP-Fortbildungstag, 3. Steirischer AHOP-Fortbildungstag und 10. KMT-Fortbildungstag im Präsenzformat.

Der Zuwachs an AHOP-Mitgliedern auch in diesem Jahr zeigt uns, dass das Angebot des Vereins für Sie attraktiv und vor allem von großem Nutzen ist. Dies haben wir Ihnen und Ihrem Zuspruch zu verdanken. Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung der AHOP!

Darf ich mich vorstellen?
Mein Name ist Victoria Navratil, ich bin 24 Jahre alt und seit fast zwei Jahren Gesundheits- und Krankenpflegerin auf einer onkologischen Station. Ich bin Teil der Young Cancer Nurses Austria, weil es mir ein Anliegen ist, für erfahrungsjunge Pflegepersonen­ ein Netzwerk zu kreieren, in dem sie sich austauschen können, ­Erfahrungsberichte teilen können und sich österreichweit vernetzen können. Onkologische Pflege ist ein essenzieller­ Bereich im Leben vieler, und hierfür eine Gemeinschaft zu gründen, erfüllt mir einen Traum meiner beruflichen Laufbahn.

AutorIn: Mag. Sonja Nessler

AHOP-Vizepräsidentin
© Foto: Stefan Voitl


AutorIn: Harald Titzer, BSc MSc

AHOP-Präsident
© Foto: Stefan Voitl


AHOP-News 01|2021

Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft hämatologischer und onkologischer Pflegepersonen in Österreich (AHOP)
Publikationsdatum: 2021-06-22