A&P 11|2020

Herausgeber: MedMedia Verlag und Mediaservice GmbH

DFP Inside

  • Von Halsschmerzen bis zum Cochlea-Implantat

    Anlässlich der Erstellung des vorliegenden Schwerpunktheftes zum Thema Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde führte ARZT & PRAXIS ein Interview mit dem damaligen Präsidenten der Österreichischen HNO-Gesellschaft und jetzigem President-elect Univ.-Prof. Dr. Dietmar Thurnher, Klinikvorstand und Abteilungsleiter Allgemeine HNO, Universitätsklinikum Graz. Dabei wurde unter anderem thematisiert, welchen Herausforderungen sich die HNO-Heilkunde neben der Corona-Pandemie zu stellen hat und wieso HNO-Inhalte in der Ausbildung zum Allgemeinmediziner eine wesentliche Komponente darstellen.

    Weiterlesen ...

DFP E-Learning

  • Halsschmerzen – Antibiotika richtig eingesetzt | 2 DFP-Punkte

    Lernziel: Die Teilnehmer dieser HNO-Diplomfortbildung sollen über die Ursachen, Diagnosen und Therapien von Halsschmerzen nachhaltig Bescheid wissen und danach gezielt Antibiotika einsetzen können.

    Weiterlesen ...
  • Chronische Sinusitis mit Nasenpolypen: Was gibt es Neues? | 1 DFP-Punkt

    Lernziel: Nach Lektüre dieses DFP-Beitrags sollten Sie darüber Bescheid wissen, dass …

    • die CRSwNP eine komplexe immunologische Erkrankung mit unterschiedlichsten Endotypen ist, die Einfluss auf den Therapieerfolg nehmen.
    • Chirurgie allein in vielen Fällen nicht dauerhaft helfen kann bzw. nicht die Heilung der Erkrankung bedeutet.
    • genaue und regelmäßige Kontrollen mit Anpassung der topischen/systemischen Therapie den Erfolg nach der Chirurgie verbessern und verlängern können. Biologika oder Biologicals, die gezielt proinflammatorische Pathomechanismen der CRSwNP blockieren, zurzeit die größte Hoffnung zur Langzeitkontrolle insbesondere bei „schwierigen“ Fällen darstellen und Revisionsoperationen vermeiden oder verzögern können.
    Weiterlesen ...
  • Der Hypertoniker in speziellen Lebenssituationen | 2 DFP-Punkte

    Lernziel: Bluthochdruck stellt einen der wichtigsten kardiovaskulären Risikofaktoren dar. Aufgrund der meist jahrzehntelangen Dauer der Hypertonie beim individuellen Patienten wird das Management durch zahlreiche Variablen beeinflusst. In dieser Übersichtsarbeit wird versucht, Empfehlungen zur Vorgehensweise in speziellen Lebenssituationen zusammenzufassen.

    Weiterlesen ...