Drei, zwei, eins, null …

Liebe Leserin, lieber Leser,

gut drei Monate vor dem Stichtag 1. September 2016, wenn alle Ärzte erstmals einen Fortbildungsnachweis erbringen müssen, ist das Interesse der Kollegenschaft am DFP und dessen Diplom groß, so Dr. Bernd Krainer, Fortbildungsreferent der Ärztekammer für Kärnten. Jüngere und niedergelassene Ärzte haben häufiger ein DFP-Diplom, verrät er im Interview mit ARZT & PRAXIS.
Fortbildung alleine reicht nicht aus, die Dokumentation ist ein Muss. Am besten verwenden Sie dafür das für Sie eingerichtete elektronische Fortbildungskonto. ARZT & PRAXIS macht Sie mit einfachen Schritt-für-Schritt-Anleitungen mit den verschiedenen Funktionen des DFP-Kontos vertraut, sodass Sie für den 1. September optimal vorbereitet sind.

Herzlichst,

Dr. Eva M. Riedmann & Mag. Manuela Moya

AutorIn: Dr. Eva M. Riedmann

Chefredakteurin


AutorIn: Mag. Manuela Moya

Projektleiterin