Gender & Diabetes

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Gendermedizin, d. h. Humanmedizin unter besonderer Beachtung der biologischen Unterschiede von Mann und Frau, findet zunehmend Beachtung in der Öffentlichkeit. 2010 wurde Univ.-Prof. Dr. Alexandra Kautzky-Willer als erste Professorin für Gender Medicine in Österreich an die Medizinische Universität Wien berufen. Als Fachärztin für Innere Medizin mit dem Zusatzfach Endokrinologie & Stoffwechsel liegt ihr Forschungsschwerpunkt auf Diabetes mellitus. Das lasse sich gut mit ihren Forschungsinteressen im Bereich der Gendermedizin verknüpfen, so Kautzky-Willer, die auch Präsidentin der Österreichischen Diabetes Gesellschaft ist. Im Interview mit ARZT & PRAXIS erklärt sie: „Es ist eigentlich nur logisch, dass ich mich der Gendermedizin zugewandt habe, bildet doch die Endokrinologie – die Lehre von den Hormonen – neben der Genetik die biologische Basis für die Gendermedizin.“

Mai und Juni bringen wieder jede Menge Fortbildungsangebote, von großen internationalen Kongressen in Wien bis hin zu zahlreichen kleineren lokalen Veranstaltungen. Der ARZT & PRAXIS Veranstaltungskalender bietet Ihnen wie immer einen optimalen Überblick!

Herzlichst

AutorIn: Dr. Eva M. Riedmann

A&P 04|2018

Herausgeber: MedMedia Verlag und Mediaservice GmbH
Publikationsdatum: 2018-04-27