Richtung Präzisionsmedizin

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Anzahl der Lungenkranken ist im Steigen begriffen. COPD ist schon heute weltweit die dritthäufigste Todesursache und durch zunehmende Luftverschmutzung, Rauchen oder auch mangelhaften Nichtraucherschutz wird die Zahl der Erkrankten weiter ansteigen. Dasselbe gilt für allergische Erkrankungen, wie z. B. Asthma bronchiale. Univ.-Prof. Dr. Marco Idzko, Leiter der Klinischen Abteilung für Pulmologie am Wiener AKH, rechnet daher in den nächsten Jahrzehnten mit deutlich mehr pneumologischen Patienten. „Interdisziplinarität ist natürlich Voraus­setzung für eine gute Versorgung“, stellt er im Interview mit ARZT & PRAXIS klar. Positiv sieht der Pneumologe die zunehmende Bewegung in Richtung Präzisionsmedizin, sei es bei Asthma, COPD oder anderen selteneren Lungenerkrankungen (Seite 6).

Auch in dieser letzten Ausgabe vor der Sommerpause finden Sie wieder eine Vielzahl von Fortbildungs­angeboten – von aktuellen E-Learning-Modulen bis hin zu großen und kleineren Präsenzveran­staltungen. Die nächste Ausgabe von ARZT & PRAXIS erreicht Sie dann Anfang September mit einem spannenden Herbstprogramm!

Herzlichst

AutorIn: Dr. Eva M. Riedmann

Chefredakteurin


A&P 05|2018

Herausgeber: MedMedia Verlag und Mediaservice GmbH
Publikationsdatum: 2018-05-30