Wertschätzung ist wichtiger als Geld

Liebe Leserin, lieber Leser,

das Jahr 2016 steht bei MedMedia unter dem Motto „Wertschätzung und Anerkennung“. Tatsache ist: Ein wertschätzender Umgang miteinander steigert das Wohlbefinden und die Zufriedenheit und letztlich steht uns mehr Energie zur Verfügung, die wir für unsere Vorhaben nutzen können. Wir sind motivierter und erfolgreicher. Eine Umfrage des MedMedia/Ärzte Krone Verlages unter fast 400 Ärzten verschiedener Fachrichtungen zum Thema Wertschätzung zeigt: Ärzte wünschen sich mehr Wertschätzung von Politik und Kassen, die Honorierung steht bei den meisten dabei nicht an erster Stelle.

Anfang September 2016 wurde erstmals die Erfüllung der Fortbildungsverpflichtung überprüft. Das Ergebnis: Ärzte nehmen die Fortbildung sehr ernst – knapp 41.600 Ärzte verfügen derzeit über ein aktiv geführtes Fortbildungskonto. Dr. Peter ­Niedermoser, Präsident des wissenschaftlichen Beirats der Österreichischen ­Akademie der Ärzte, überrascht das nicht. „Es steckt einfach in einem Mediziner drinnen, dass er sich gerne fortbildet“, zeigt er sich im Interview mit ARZT & PRAXIS überzeugt.

Nicht zu vergessen: „Nach dem Stichtag ist vor dem Stichtag.“ Deshalb geht es nahtlos weiter mit spannenden Fortbildungsangeboten! Anfang Dezember laden die Niederösterreichische und die Wiener Ärztekammer zur 2. Langen Nacht der Fortbildung in die Burg Perchtoldsdorf. Sind auch Sie ein Nachtschwärmer?

 

Herzlichst

AutorIn: Dr. Eva M. Riedmann

Chefredakteurin


AutorIn: Mag. Manuela Moya

Projektleiterin


A&P 09|2016

Herausgeber: MedMedia Verlag und Mediaservice GmbH
Publikationsdatum: 2016-11-14