Meilensteine der Diabetologie in den letzten 20 Jahren

In der Diabetologie konnte in den letzten Jahren sehr viel erreicht werden: Bei Typ-1-Diabetes standen neue Methoden der Zuckerselbstkontrolle über Flash-Messungen bzw. kontinuierliches Glukosemonitoring sowie die Entwicklung neuer Insuline im Mittelpunkt der Entwicklungen. Eine weitere wesentliche Rolle kommt auch der Entwicklung von strukturierten Diabetesschulungsprogrammen zu. Insgesamt rückten Patient und Selbstmanagement der Erkrankung weiter in den Fokus.

Bei Patienten mit Typ-2-Diabetes wurde einerseits eine wesentliche Verbesserung in der Kontrolle der Risikofaktoren – Lipide, Blutdruck – erreicht. Hinsichtlich der Diabetesbehandlung haben sich in den letzten Jahren dramatische Verbesserungen gezeigt. Durch neue Substanzen konnten das kardiovaskuläre Risiko, die Gesamtmortalität und die Nierenschädigung deutlich reduziert werden. Zudem ermöglichen neue Wirkstoffe auch eine effizientere glykämische Kontrolle, ohne das Hypoglykämierisiko signifikant zu erhöhen. Damit ist in den nächsten Jahren ein wesentlicher Schritt in der Prognoseverbesserung des Typ-2-Diabetes zu erwarten.