Confraternität rauchfrei

Die Wiener Confraternität-Privatklinik Josefstadt ist seit Jahresbeginn in ihren geschlossenen Räumen ein rauchfreies Spital. „In unserer Klinik soll sich niemand durch Rauch belästigt fühlen“, betont der Ärztliche Direktor der Confraternität- Privatklinik Josefstadt, Prof. Wolfgang Aulitzky. Das Rauchen im weitläufigen Garten mit altem Baumbestand und gemütlichen Bänken sowie im stilvollen Salettl ist weiterhin erlaubt. „Da uns neben der Behandlung der Patienten auch die Gesundheitserhaltung und Gesundheitsförderung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein wichtiges Anliegen ist“, so Verwaltungsdirektor Ing. PhDr. Bernhard Tousek, MBA, „bieten wir sowohl Patienten als auch Mitarbeitern begleitende Maßnahmen zur Rauchentwöhnung an.“

MP 01|2012

Herausgeber: AUSTROMED – Interessensvertretung der Medizinprodukte-Unternehmen
Publikationsdatum: 2012-02-20