Österreichischen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (OEGGG)

Leitfaden zum Umgang mit COVID-19 während Schwangerschaft und Wochenbett

21.3.2020: Die OEGGG hat einen Leitfaden erarbeitet, in dem häufige Fragen zum Umgang mit COVID-19 während Schwangerschaft und Wochenbett detailliert beantwortet werden. In einem Anhang findet sich eine inhaltliche Zusammenfassung bisher publizierter Fälle und Fallserien (Stand 10.3.2019) betreffend Schwangerschaft und COVID-19.

 

Folgende Fragen werden im Leitfaden detailliert behandelt:

  1. Was können Schwangere tun, um eine Infektion zu vermeiden?
  2. Sind Schwangere durch COVID-19 besonders gefährdet?
  3. Welche Auswirkungen hat das Coronavirus auf den Schwangerschaftsverlauf bzw. das ungeborene Kind?
  4. Wie wirkt sich eine vermutete oder bestätigte COVID-19 Erkrankung auf die Geburt aus?
  5. Darf eine Frau mit COVID-19 stillen?
  6. Welche Abklärung sollte vor Untersuchung von Schwangeren durchgeführt werden?
  7. Sollen Frauen mit Verdacht auf COVID-19 vorgeburtliche Untersuchungen durchführen lassen?
  8. Kommt es zu finanziellen Nachteilen, wenn Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen entfallen oder verschoben werden?
  9. Wie kann mit dem oGTT umgegangen werden?
  10. Wie kann in der aktuellen Situation mit pränataldiagnostischen Screening-Untersuchungen umgegangen werden?

Der vollständige Leitfaden ist downloadbar unter:

Leitfaden zum Umgang mit COVID-19 während Schwangerschaft und Wochenbett

Österreichische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (OEGGG)