Assoc.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Maria Krauth

Betreuung von MM-Patienten in Zeiten von COVID-19

Eine positive Bilanz: Knapp ein halbes Jahr nach dem Launch des neuen Themenchannels „IM FOKUS: Multiples Myelom“ zieht Assoc.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Maria Krauth Bilanz – und diese ist äußerst positiv: hohe Klickraten, eine steigende Anzahl an Besuchern sowie eine lange Verweildauer bei den zur Verfügung gestellten Inhalten.

Immer topaktuell informiert: Ziel dieser deutschsprachigen Plattform ist es, qualitätsgesichert über die aktuellsten Entwicklungen im Bereich des Multiplen Myeloms zu informieren – in Form internationaler Kongressberichterstattung, State-of-the-Art-Beiträgen, Video-Expertenstatements, Diplomfortbildung und vielem mehr. Obwohl aktuell die meisten Veranstaltungen aufgrund der aktuellen COVID-19-Pandemie abgesagt sind, versuchen wir mit dieser Plattform die Community zu unterstützen, indem aktuelle News, wie beispielsweise die Empfehlungen einzelner Fachgesellschaften zum Management von Patienten mit Multiplem Myelom während der COVID-19-Pandemie, bereitgestellt werden. Im Video sehen Sie außerdem die Expertenmeinung von Assoc.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Maria Krauth zu folgenden häufig gestellten Fragen:

  • Womit müssen Patienten mit Multiplem Myelom bei einer Ansteckung mit COVID-19 rechnen, welche Symptome können auftreten?
  • Haben Patienten mit Multiplem Myelom unter einer medikamentösen Tumortherapie ein erhöhtes SARS-CoV-2-Infektionsrisiko? Sollte eine Therapie bei Auftreten von COVID-19-Symptomen oder bei bestätigtem Verdacht fortgeführt werden?
  • Welche Struktur- und Ablaufveränderungen haben sich im Rahmen der Pandemie in der Behandlung der Patienten an Ihrer Abteilung ergeben?
  • Wie schätzen Sie die derzeitige Situation ein, und was bedeutet dies für die Patientenversorgung?
  • Lessions learned…

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns über Ihre Anfrage an das Redaktionsteam.