Geschlechtsspezifische Unterschiede bei Hämodialysepatienten – Warum werden weniger Frauen als Männer dialysiert?

Melden Sie sich bitte hier kostenlos und unverbindlich an, um den Inhalt vollständig einzusehen und weitere Services von www.medmedia.at zu nutzen.

Zur Anmeldung

AutorIn: Dr. Manfred Hecking

Klinische Abteilung für Nephrologie & Dialyse, Universitätsklinik für Innere Medizin III, Medizinische Universität Wien


KoautorInnen: Univ.-Prof. Dr. Alexandra Kautzky-Willer (2), Assoc. Prof. Priv.-Doz. Dr. Marcus Säemann (1), ao. Univ.-Prof. Dr. Gere Sunder-Plassmann (1), Prof. em. Dr. Friedrich K. Port (3)

(1) Klinische Abteilung für Nephrologie & Dialyse, Universitätsklinik für Innere Medizin III, Medizinische Universität Wien;

(2) Gender Medicine Unit, Medizinische Universität Wien;

(3) Department of Internal Medicine, University of Michigan (USA)


Neph 04|2015

Herausgeber: Österreichische Gesellschaft für Nephrologie, Univ.- Prof. Dr. Alexander Rosenkranz, Klinische Abteilung für Nephrologie, Medizinische Universität Graz.
Publikationsdatum: 2015-12-30