APOKolleg: Erfolgreiches Printmedium begeistert mit Veranstaltungstournee

Wien, Graz, Linz und Innsbruck waren die Schauplätze der neuesten APOKolleg-Tour im Jänner dieses Jahres. Über 200 Teilnehmer informierten sich über Isländisch Moos/Isländische Flechte, 1,8-Cineol sowie Eisen und Zink in der Wundbehandlung.

Em. o. Univ.-Prof. Mag. Dr. Wolfgang Kubelka vom Department für Pharmakognosie der Universität Wien erklärte die reizlindernde Wirkung von Isländisch Moos bei trockenem Husten, Trockenheit der Rachenschleimhaut und Schleimhautreizungen in Mund und Rachen. Außerdem widmete er sich einem interessanten Stoff: dem 1,8- Cineol, Hauptbestandteil in ätherischem Eukalyptusöl, Speiköl und Myrtenöl. Der Experte erläuterte die entzündungshemmende und schleimlösende Wirkung bei Atemwegserkrankungen und verwies auf die Wirkung sowohl als „Solist“ wie auch als „Mitspieler im Orchester“ ätherischer Öle.

 

OA Dr. Alexander Pötscher beschrieb Wundarten, die Physiologie der Wundheilung, das MOIST-Konzept sowie die Rolle von Eisen und Zink in der feuchten Wundbehandlung.

 

Der dritte Vortrag im Rahmen der aktuellen Reihe befasste sich mit dem Thema Wundbehandlung. OA Dr. Alexander Pötscher, Allgemeinmediziner und Facharzt für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Wundzentrum Wien 22, beleuchtete die Wirkung der topischen Anwendung von Eisen und Zink und hob die Bedeutung eines feuchten Wundmilieus für die Phasen des Heilungsprozesses hervor.

 

Em. o. Univ.-Prof. Mag. Dr. Wolfgang Kubelka präsentierte einen interessanten Streifzug durch natürliche Optionen bei Husten und Schleimhautreizungen.

 

 

 

 

Sehr gutes Teilnehmer-Feedback

Wir wollten von den Teilnehmern wissen, wie ihnen die Veranstaltungen gefallen haben und welche Relevanz diese für den Berufsalltag haben. Das Ergebnis ist beeindruckend:

  • Über 93% fanden die didaktische Aufbereitung der Vorträge sehr gut oder gut.
  • 81% sehen darin eine große Relevanz für ihren Berufsalltag.
  • Über 91% lobten den Aktualitätscharakter.
AutorIn: Mag. Martin Schiller

PA 01|2020

Herausgeber: Dr. Wolfgang Tüchler
Publikationsdatum: 2020-03-24