Editorial 3/19

Liebe Leserinnen und Leser,

bisher hat Sie an dieser Stelle immer Wolfgang Maierhofer begrüßt. Doch Zeiten ändern sich und wir mit ihnen: Wolfgang Maierhofer hat die Geschäftsführung der MedMedia-Gruppe an uns übergeben. Daher dürfen wir in Zukunft die Geleitworte zu jeder PHARMAustria-Ausgabe aussprechen. Wolfgang Maierhofer bleibt uns aber erhalten, er ist in den Aufsichtsrat unseres Hauptgesellschafters, der P&V Holding, gewechselt und wird der Verlagsgruppe weiterhin als Berater zur Verfügung stehen.

Wir freuen uns sehr darauf, die Geschicke des Verlages in Zukunft gemeinsam zu lenken! Der Erfolg von MedMedia beruht unter anderem darauf, dass Trends und Entwicklungen sehr früh erkannt und darauf Strategien aufgebaut werden – immer gemäß unserem Credo „kompetent – effizient – innovativ“.

Wir waren die Ersten, die sich in Österreich mit Special-Interest-Fachmedien beschäftigt und die Vernetzung von Fach- und Laienmedien umgesetzt haben. Heute sind wir das führende Unternehmen in Multichannel-Kommunikation und medizinischer Fortbildung. Über 500.000 Diplomfortbildungspunkte, die Österreichs Ärzte in den letzten Jahren mit den MedMedia-Instrumenten erworben haben, sind der beste Beweis dafür. Diese Vorreiterrolle wollen wir behalten und weiter ausbauen.

Für die Zukunft haben wir uns daher so einiges vorgenommen: Unser Ziel ist es, die MedMedia-Gruppe zu einem europäischen Player zu machen und die Weichen dafür zu stellen, dass das Unternehmen in den nächsten Jahren eine ähnliche Position im gesamten deutschen Sprachraum einnimmt wie schon heute in Österreich. Denn der Gesundheitskommunikationsmarkt befindet sich in einem grundlegenden Wandel und die Pharmaindustrie setzt vermehrt neue Schwerpunkte in ihrer Kommunikation, nicht zuletzt aufgrund der Digitalisierung – übrigens das Fokusthema dieser Ausgabe – und der internationalen Vernetzung. Diese erfordert es aus unserer Sicht, dass wir unseren geografischen Handlungsspielraum vergrößern, denn es liegt im Interesse unserer Hauptkunden, der Pharmaindustrie, dass wir zu einem Partner werden, der größere Regionen bedienen kann.

Gemeinsam mit unseren Medienpartnern wie der Mediaprint und führenden medizinischen Experten wollen wir daher zusammen mit unserem Team gänzlich neue Türen öffnen und laden Sie ein, uns auf diesem spannenden Weg zu begleiten.

Aber nicht nur in der Geschäftsführung hat es Veränderungen gegeben. Wie Sie bemerken werden, präsentiert sich auch das PHARMAustria im neuen Look: Die Artikel wurden in Rubriken gegliedert – für noch mehr Übersicht – und das Layout wurde modernisiert. Die spannenden Themen sind natürlich gleich geblieben! Der Schwerpunkt dieser Ausgabe liegt, wie bereits erwähnt, auf dem Thema fortschreitende Digitalisierung und widmet sich den daraus entstehenden Veränderungen für Marketing, Ärzteschaft und das ganze Gesundheitswesen.

Wir wünschen eine spannende Lektüre!

AutorIn: Mag. Gabriele Jerlich
AutorIn: Dr. Wolfgang Tüchler

PA 03|2019

Herausgeber: Dr. Wolfgang Tüchler
Publikationsdatum: 2019-11-26