Rheumatische Erkrankungen

Eine umfassende Anamnese ist die Grundlage einer richtigen, zeitgerechten Diagnose. Das Vertrauensverhältnis zwischen Arzt und Patient ist die Basis einer wirksamen Therapie und fördert die Adhärenz. Der Podcast bietet Expertentipps für erfolgreiche Patientengespräche in der Rheumatologie.

 

Priv.-Doz. Dr. Christina Duftner

Kommunikation spielt eine wichtige Rolle in der ärztlichen Praxis. Priv.-Doz. Dr. Christina Duftner ist Rheumatologin an der Universitätsklinik für Innere Medizin II in Innsbruck, wo sie sich mit rheumatischen Erkrankungen beschäftigt. Sie hat einen DFP-Beitrag zum Thema „Daktylitis bei Psoriasisarthritis“ verfasst. Ein  Gespräch über das Gespräch zwischen Medizinern und Patienten mit Psoriasisarthritis …

 

Zum E-Learning:
Daktylitis bei Psoriasis-Arthritis

OA Dr. Gregor Holak

Miteinander reden und mehr sehen als die nackten Zahlen. Das ist der Zugang von OA Dr. Gregor Holak. Er ist Rheumatologe an der 5. Medizinischen Abteilung des Wilhelminenspitals in Wien. Sein DFP-Beitrag „Extraartikuläre Manifestationen der Psoriasis-Arthritis“ umfasst die gesamte Bandbreite an Erscheinungsformen und Komorbiditäten dieser komplexen Erkrankung. Im Gespräch wurde vor allem der häufig zu kurz kommende Aspekt der psychischen Belastung eines rheumatischen Leidens und der Umgang damit thematisiert.

 

Zum E-Learning:
Extraartikuläre Manifestationen der Psoriasis-Arthritis

PD Dr. Josef Hermann und Michael Raffeis

Bei der Diagnose rheumatischer Erkrankungen steht für den Rheumatologen OA Priv.-Doz. Dr. Josef Hermann die Patientenkommunikation auf Augenhöhe im Vordergrund. Das dadurch entstehende Vertrauen ist die Basis einer raschen Diagnose und Therapie.
Hören Sie dazu Doz. Hermann im Gespräch mit dem Morbus Bechterew-Patienten Michael Raffeis.