Das bringt die nächste Woche im Gesundheitswesen

Relatus Med Vorschau

Am Sonntag schon wissen, was ab Montag passieren wird: mit dem RELATUS-MED-Terminüberblick. Jeden Sonntag wirft die Redaktion einen Blick auf die kommende Woche.

Die Semesterferien gehen in die nächste Runde: während sie in Wien, Niederösterreich und Vorarlberg enden, sind kommende Woche der Burgenland, Kärnten, Salzburg und Tirol an der Reihe. Terminlich ist Österreich damit noch im Sparmodus. Dennoch gibt es spannende Gesundheitstermine. Die Organisation One Billion Rising Austria und der Österreichische Frauenring geben am Montag eine Online-Pressekonferenz zum Thema Gewalt gegen Frauen.

Am Mittwoch wird der Valentinstag begangen, der heuer gleichzeitig mit dem politisch oft zugespitzten Aschermittwoch zusammenfällt. Nach einer ferienbedingten Pause findet auch wieder ein Ministerrat statt. Auf die Gehaltsunterschiede zwischen Männern und Frauen wird am Equal Pay Day aufmerksam gemacht. Mitglieder des Gesundheitsausschusses treffen am Mittwoch mit einer Delegation des Deutschen Bundestags zu einer Aussprache zusammen. Danach findet im Gesundheitsausschuss ein öffentliches Expert:innenhearing zum aktuellen Frauengesundheitsbericht statt. Nach dem Beschluss der Gesundheitsreform sollen zudem die nächsten legistischen Schritte vorbereitet werden, die in Form von Initiativanträgen von ÖVP und Grünen auf der Agenda des Ausschusses stehen. Neben der geplanten Einführung eines Facharztes für Allgemein- und Familienmedizin und der damit verbundenen fünfjährigen Ausbildung, mit der erstmals ab 1. Juni 2026 gestartet werden kann, sollen auch die Apotheken künftig nicht nur länger offen haben (von 48 auf 72 Stunden pro Woche), sondern auch einfache Gesundheitstests anbieten können. Alle krankenversicherten Personen, die antivirale Medikamente zur Prävention einer HIV-Infektion erwerben, sollen zudem einen finanziellen Zuschuss erhalten. Die Österreichische Ärztekammer lädt zu einem Pressegespräch mit dem Titel „Psychotherapiegesetz – Österreichs absurder Sonderweg“ und wird dabei den vorliegenden Entwurf für das Psychotherapiegesetz kritisieren.

Für den Donnerstag ist der vorläufige Abschluss der Krankenkassen für das Jahr 2023 zu erwarten. Das Marktforschungsunternehmen IQVIA gibt bei einer Marktüberblickspräsentation einen Rückblick auf das Pharmajahr 2023 und Ausblicke auf 2024.

Am Freitag präsentieren FAS Research, Siemens Healthcare Diagnostics, die mehrheitlich zur Porr gehörende Healthcare hospitals ProjektentwicklungsgmbH, die Vinzenz Gruppe und die zum Uniqa-Konzern gehörende Mavie Next eine Studie mit der Themenstellung: Woran unser Gesundheitssystem krankt – und wie es zukunftsfit werden kann.

Aktuelle Updates mehrmals pro Woche

Das Nachrichtenportal RELATUS-MED berichtet laufend über aktuelle Entwicklungen im Gesundheitswesen und wissenschaftliche News. Schnell, aktuell und mit relevanten Informationen. Dreimal pro Woche – am Dienstag, Donnerstag und Sonntag – gibt es ein Update per Newsletter. Damit bieten die Fachredaktionen des MedMedia-Verlagshauses einen kostenlosen Nachrichtendienst, um sich auch wissenschaftlich fundiert und hochaktuell über aktuelle Entwicklungen im Gesundheits- und Medizinbereich informieren zu können. (rüm)