Telefonische Krankmeldung wird von ÖGK erneut verlängert

(c) Österreichische Gesundheitskasse

Die Österreichische Gesundheitskasse hat eine weitere Verlängerung der telefonischen Krankmeldung beschlossen. Die Möglichkeit wird aufgrund der vierten Welle bis Ende Februar ausgedehnt.

Die telefonische Krankmeldung wird einmal mehr verlängert. Das hat der Verwaltungsrat der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) beschlossen. Die hohe Zahl an Corona-Infektionen bedeute ein Risiko für Versicherte sowie Vertragspartner und Vertragspartnerinnen. Um das Ansteckungsrisiko für alle möglichst gering zu halten, verlängert die ÖGK die telefonische Krankmeldung vorläufig bis Ende Februar. Ursprünglich war diese Maßnahme mit Ende des Jahres befristet, teilte die Kasse mit. (red)