Start-up bringt Zustellung für Apotheken per Fahrradboten

Was mit fertigen Speisen und Lebensmitteln bereits üblich ist, gibt es jetzt mit Apothekenprodukten: Lieferboten mit dem Fahrrad. Das sorgt für Debatten in Apotheken.

Mit „Pluz Care” ist ein neuer Apothekenlieferdienst in Wien gestartet. Über das Express-Zustellservice können zu den regulären Öffnungszeiten der Apotheken online rezeptfreie Medikamente, Pflegeprodukte und Nahrungsergänzungsmittel bestellt werden. Diese werden dann innerhalb von einer Stunde per Fahrradbote an die Kunden und Kundinnen geliefert. Hinter dem Lieferdienst steckt das Start-up-Studio „trive studio“, das in den nächsten vier Jahren acht Start-ups in Österreich gründen und ausbauen möchte. RELATUS PHARM und die Apotheker Krone haben das Team mit der Kamera besucht, sich angesehen wer genau dahinter steckt, wie die Pläne im Detail aussehen und was der Österreichische Apothekerverband zu der Entwicklung sagt – immerhin wird dort schon seit längerem nach Rezepten gegen Versandapotheken gearbeitet. Mehr dazu gibt es im folgenden Video. (kagr)

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Umfrage der Woche: Was tun gegen die Versandkonkurrenz?

  • RELATUS „Umfrage der Woche“ - Frage 1