FACE DIABETES: Die ÖDG sucht den Dialog mit der Öffentlichkeit