Impfen!

Impfen!

Das gilt auch, und im besonderen Maße für Patient*innen mit rheumatischen Erkrankungen. Eine Pandemie ist nicht die ideale Zeit für Zögern, Zaudern oder allzu philosophische Betrachtungen.

Umso erfreulicher ist es, klare Botschaften verkünden zu können:

Nein, es gibt keinerlei Hinweise, dass Impfungen rheumatische Erkrankungen ­verschlechtern!

Nein, es gibt keinerlei Hinweise, dass durch die Erkrankung oder durch in der ­Rheumatologie ­eingesetzte immunsuppressive Medikationen die derzeit ­verwendeten Impfungen mehr Nebenwirkungen entfalten.

Ja, alle derzeit verwendeten Impfstoffe sind gut geeignet!

Darüber hinaus bietet unser Heft aber auch eine breite und von Top-Experten getragenen Sicht auf die vielfältigen Zusammenhänge zwischen COVID-19 und rheumatisch Erkrankten.

Wir denken also, dass sich das Lesen trotz knapper Zeit lohnt,

AutorIn: ao. Univ.-Prof. Dr. Kurt Redlich
AutorIn: Univ.-Prof. Dr. Daniel Aletaha

© Foto: Wilke – Das Fotostudio


AutorIn: Dr. Josef Smolen em. o. Univ.-Prof.

FdR 01|2021

Publikationsdatum: 2021-03-29