Medikamentöse Abortinduktion im niedergelassenen Bereich

Melden Sie sich bitte hier kostenlos und unverbindlich an, um den Inhalt vollständig einzusehen und weitere Services von www.medmedia.at zu nutzen.

Zur Anmeldung

AutorIn: OA Dr. Georg-Daniel Breuer

Abteilung für ­Gynäkologie und ­Geburtshilfe, Universitäts­klinikum Tulln

@Foto: Heidi Breuer


Adaptiert nach:
  • Stellungnahme der OEGGG zur medikamentösen Abortinduktion bei Wunsch nach Schwangerschaftsabbruch 07/2020
  • Die Behandlung des frühen Aborts: Ist die medikamentöse Therapie eine wirkliche Alternative zur Curettage? Speculum – Zeitschrift für Gynäkologie und Geburtshilfe 2014; 32 (4), Ciresa-König
  • Stellungnahme der DGGG zum Vorgehen beim medikamentösen Schwangerschaftsabbruch, Schlembach, Klinik für Geburtstmedizin, Vivantes Klinikum Neukölln, 2015
  • Fähnle I.: Medikamentöse Therapie bei Missed Abortion. Frauenklink Luzerner Kantonsspital, 2019

GA 05|2020

Herausgeber: em. o. Univ.-Prof. Dr. Sepp Leodolter, Universitätsklinik für Frauenheilkunde, Wien
Publikationsdatum: 2020-11-09