Junge Gyn

Junge Gyn

Menstruation: Science and Society

Victoria Winkler et al. 22.12.2021

Bei der Menstruation handelt es sich um viel mehr als lediglich eine Progesteron-Entzugs­blutung. In Zukunft könnte die Analyse von Menstruationsblut eine nichtinvasive Alternative zur...

Junge Gyn

Einfluss der Pandemie auf die sexuelle Gesundheit von Jugendlichen

Katharina ­Winkler-Crepaz et al. 19.11.2021

Die Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie haben weitreichende Auswirkungen auf die Gesundheitsvorsorge. Auch die sexuelle und reproduktive Gesundheit von Jugendlichen hat durch...

Junge Gyn

ENTOG Multicentre Research Groups

Philipp Fößleitner 17.9.2021

Die ENTOG Multicentre Research Groups bieten jungen Assistenzärzt*innen aus ganz Europa eine Plattform, um internationale Forschungsprojekte zu initiieren bzw. an einer europäischen Forschungskooperation mitzuwirken. Die Bewerbung der Projekte erfolgt über die Social-Media-Kanäle und die Homepage der ENTOG. Durch Teilnahme an einer ENTOG-Forschungskooperation werden aktiv berufliche Kontakte auf europäischer...

Junge Gyn

Zur WHO-Strategie zur Bekämpfung von Gebärmutterhalskrebs - Wo steht Österreich?

Nadja Taumberger 24.6.2021

Am 17. November 2020 hat die World Health Organisation (WHO) ihre globale Strategie zur ­Bekämpfung des Zervixkarzinoms veröffentlicht, welche das erste globale Abkommen zur ­Eliminierung von Krebs darstellt. Die 3 wichtigsten Schritte für den Erfolg des Programmes wurden wie folgt festgelegt: Impfung als ­Primarprävention, Screening-Programme zur Früherkennung im Sinne der Sekundärprävention sowie...

Junge Gyn

Operation „Kind & Karriere“ – so gelingt’s

Karin Windsperger 22.4.2021

Mit Meldung einer Schwangerschaft tritt für Ärztinnen lt. Mutterschutzgesetz (MSchG) 1979 ein relatives Beschäftigungsverbot (u. a. Verbot von operativen Tätigkeiten) in Kraft. Nach beiden Ärzteausbildungsordnungen 2006 & 2015 lassen sich Zeiten des Mutterschutzes im Rahmen der möglichen Sechstel-Regel anrechnen. Während der Karenzzeit kann eine Befreiung vom Wohlfahrtsfonds beantragt werden. Eine...

Junge Gyn

Einsatz in Eritrea

Nadja Taumberger 14.12.2020

Die NGO For-Eritrea e.V. (Medical Support in Partnership) nimmt sich seit der Gründung im Jahre 2012, neben anderen Schwerpunkten, der Adaptierung der Arbeitsabläufe in der Geburts­hilfe zur Senkung der maternalen und neonatalen Morbidität sowie Mortalität an. Eritrea zählt zu den ärmsten Ländern der Welt mit einer Gesamtbevölkerung von ca. 5,5 Millionen Einwohnern. Die Gesundheitsversorgung und...

Junge Gyn

Medikamentöse Abortinduktion im niedergelassenen Bereich

Georg-Daniel Breuer et al. 9.11.2020

Keine operative Maßnahme und Narkose notwendig, dies empfinden viele Frauen als sehr positiv. Allerdings ist bei medikamentöser Abortinduktion die Dauer der Behandlung vergleichsweise länger, es kommt naturgemäß zu Bauchkrämpfen und Blutungen und es sind mehrere ärztliche Kontrolltermine erforderlich. Insgesamt wird das konservative Management als schonender angesehen und langfristig können ­Frühgeburten...

Junge Gyn

Training und Zertifizierung im Bereich minimal invasive Chirurgie

Birgit Bergmeister 4.9.2020

In der heutigen chirurgischen Trainingsumgebung ist das traditionelle Sprichwort „see one, do one, teach one“ veraltet. Im österreichischen Ausbildungscurriculum gibt es keine Vorgabe zur Durchführung von ­ formalen Simulationsschulungen. Ziel eines systematischen Trainings soll es sein, die Expertise der Teilnehmenden zu erhöhen, fehlerhafte Gewohnheiten auszumerzen und damit die Qualität in der...

 

Kooperationspartner