ASCO 2022

03. – 07. Juni 2022

Ort: Hybrid (Chicago, USA, virtuell)

Von 3.-7. Juni 2022 findet der Kongress der American Society of Clinical Oncology (ASCO) statt; im Gegensatz zu den letzten beiden Jahren wieder ausgerichtet als Präsenzveranstaltung in Chicago (parallel auch online).

Namhafte Expert:innen haben ausgewählte Highlights in Form von Kurznachrichten und Videostatements zusammengefasst. Auf dieser Plattform präsentieren wir Ihnen indikationsspezifisch die wesentlichen Neuigkeiten.

Damit Sie keine Neuigkeiten verpassen, melden Sie sich am besten gleich für den uro-congress x-press Newsletter an!

Univ.-Prof. Dr. Shahrokh F. Shariat, Dr. Kilian Gust und Team
Universitätsklinik für Urologie, Medizinische Universität Wien

Blasenkarzinom

Highlights beim Blasenkarzinom

Dr. med. Kilian Gust, FEBU 13.6.2022

Am diesjährigen ASCO wurde der Stellenwert der kürzlich zugelassenen Therapien beim Blasenkarzinom unterstrichen. Das Feld der perioperativen systemischen Therapie bleibt weiterhin...

Nierenzellkarzinom

Highlights beim Nierenzellkarzinom

Ao. Univ.-Prof. Dr. Manuela Schmidinger 13.6.2022

Kurzzusammenfassungen: CheckMate-214: Zusammenhang HRQoL und klinisches Outcome Die Analyse der CheckMate-214 (Nivolumab + Ipilimumab vs. Sunitinib  bei intermediate/poor-risk-Patienten...

Prostatakarzinom

The Story goes on: Neoadjuvante Therapie vor radikaler Prostatektomie

Dr. Stephan Korn 9.6.2022

Hintergrund: Eine neoadjuvante Therapie vor radikaler Prostatektomie bleibt weiterhin nur unter Untersuchung und ist keine Standardtherapie. Studie: In dieser Phase-II-Studie wurde nicht nur die neoadjuvante Therapie, sondern die Art einer neoadjuvanten Therapie untersucht. Es wurden 62 Patienten mit einem high-risk Prostatakarzinom (Gleason Score ≥ 8 und/oder cT3N0-1 und/oder PSA ≥ 20 ng/mL) 1:1 in einen...

Prostatakarzinom

Post-hoc-Analyse der ARCHES-Studie

Dr. Stephan Korn 9.6.2022

Hintergrund: Die ARCHES-Studie (ADT + Enzalutamid vs. ADT + Placebo) konnte einen signifikanten rPFS- und Gesamtüberlebens-Vorteil für die Enzalutamid+ADT-Kombinationstherapie im Vergleich zu ADT und Placebo bei Patienten mit metastasiertem hormonsensitiven Prostatakarzinom (mHSPC) zeigen. Die Studie stratifizierte nach Metastasenlast und vorangegangener Docetaxel-Therapie. Studie: Ziel dieser Post-hoc-Analyse...

Prostatakarzinom

Alternativen zum „harten Studienendpunkt“

Dr. Stephan Korn 9.6.2022

Hintergrund dieser Studie war die Evaluation klinischer Endpunkte in Studien des hormonsensitiven metastasierten Prostatakarzinoms (mHSPC). Diese Studie ist durchaus wichtig, da sogenannte...

Prostatakarzinom

Orales Docetaxel für Patienten mit mCRPC

Dr. Nicolai Hübner 9.6.2022

Hintergrund: Docetaxel als intravenöse (i.v.) Therapie ist ein Standard in der Behandlung von Patienten mit metastasiertem, kastrationsresistentem Prostatakarzinom (mCRPC). ModraDoc006 ist eine orale Variante des bekannten Wirkstoffes. Er wird, um eine höhere Bioverfügbarkeit zu erreichen, zusammen mit dem Medikament Ritonavir verabreicht, das eigentlich zur Behandlung von HIV eingesetzt wird. Diese Kombination...

 

Frühere Kongresse:

ASCO 2021
Ort: Virtuell
Datum: 04. – 08. Juni 2021
Infektiologie

MV 140 (Uromune) bei rezidivierendem Harnwegsinfekt der Frau

Mag. Dr. Florian Berndl 14.7.2021

Hintergrund: Rezidivierende Harnwegsinfektionen (rUTI), von denen 5-10% der Frauen betroffen sind, werden in erster Linie mit einer Antibiotikaprophylaxe behandelt. Ein Umstand, der zum...

Prostatakarzinom

Cortisol als Therapiebiomarker für Abirateron

Dr. Stephan Korn 8.6.2021

Bisher konnte bei der Abiraterontherapie gezeigt werden, dass ein höherer Plasmaspiegel mit einem besseren Therapieansprechen assoziiert ist. Da die Cortisolsynthese gleich der...

Prostatakarzinom

Antiandrogene vs. Cabazitaxel secondline bei Patienten mit schlechter Krankheitsprognose

Dr. Stephan Korn 8.6.2021

Die optimale Therapie bei mCRPC-Patienten mit ungünstigen Risikofaktoren (z.B. viszerale Metastasierung) oder schlechtem initialen Therapieansprechen ist weiterhin unklar.

Prostatakarzinom

PEACE-1: Systemische Kombinationstherapie mit lokaler Bestrahlung beim primär metastasierten PCa

Dr. Nicolai Hübner 8.6.2021

Ergebnisse: Die am ASCO präsentierten Ergebnisse beziehen sich nur auf die Arme mit Abirateron, da dort schon die vordefinierte Anzahl an Events stattgefunden hatte, die Daten bezüglich...

Prostatakarzinom

Intensivierte systemische Therapie mit lokaler Bestrahlung beim high-risk-PCa

Dr. Nicolai Hübner 8.6.2021

Ergebnisse: Beide Studien schlossen Patienten mit high-risk bzw. lokal fortgeschrittenen PCa ein, die jedoch keine sichtbaren Lymphknoten- (N0) oder Fernmetastasen (M0) in der Standard-Bildgebung (CT und Szintigraphie) hatten. Wobei die Patienten in der Studie von D’Amico insgesamt weniger aggressive Tumoren hatten als bei McBride. Die Hypothese von D’Amico beruht auf älteren Studien, bei denen Docetaxel im...

Nierenzellkarzinom

JAVELIN Renal 101: Outcome bei Patienten mit Firstline Avelumab + Axitinib

Mag.a Dr.in Melanie Hassler-Di Fratta, PhD 8.6.2021

Hintergrund: Derzeit gibt es bei Patienten mit metastasiertem Nierenzellkarzinom (mRCC) wenig Daten zu Zweitlinien-Therapie nach Immuntherapie plus Tyrosinkinase-Inhibitor in der Erstlinie. In dieser Studie werden die Resultate in der Zweitlinientherapie von Patienten aus der Phase-III-Studie JAVELIN Renal 101 (Avelumab + Axitinib) berichtet. Ergebnisse: 204 von 442 Patienten erhielten eine Folgetherapie nach...

Nierenzellkarzinom

CheckMate 920: Nivolumab plus Ipilimumab bei Patienten mit Hirnmetastasen

Mag.a Dr.in Melanie Hassler-Di Fratta, PhD 8.6.2021

Hintergrund: Nivolumab plus Ipilimumab sind für intermediate- und high-risk-Patienten mit metastasiertem Nierenzellkarzinom (mRCC) in der Erstlinie zugelassen. RCC-Patienten mit Hirnmetastasen waren jedoch nicht in den Zulassungsstudien vertreten. CheckMate 920 ist eine derzeit laufende Phase 3b/4-Studie, die speziell mRCC-Patienten mit Hirnmetastasen rekrutiert. Ergebnisse: Bei 28 mRCC-Patienten mit...

Nierenzellkarzinom

Mikrobiom: Checkpointinhibitor-Kombi + Probiotikum

Dr. Andreas Bruchbacher 8.6.2021

Hintergrund: Es gibt mehrere Hinweise, dass das Darmmikrobiom einen wesentlichen Anteil für das Ansprechen einer Checkpoint-Inhibitor (CPI) Therapie haben könnte.

Nierenzellkarzinom

CaboNivo beim metastasierten nicht-klarzelligen Nierenzellkarzinom

Dr. Andreas Bruchbacher 8.6.2021

Hintergrund: Die Kombination Cabozantinib + Nivolumab (C/N) zeigte herausragende Ergebnisse beim metastasierten klarzelligen Nierenzellkarzinom (mccRCC) (CheckMate 9ER-Studie). Dies führte zur Zulassung als Erstlinientherapie beim mccRCC unabhängig der IMD- Risikogruppe. Der Effekt von C/N ist beim nicht-klarzelligen RCC weitgehend unbekannt. Daher wurde eine Phase-II-Studie zur Effektivitätsfindung...

 
ASCO 2020
Ort: Virtuell
Datum: 29. – 31. Mai 2020
Prostatakarzinom

Highlights beim Prostatakarzinom

Prim. Priv.-Doz. Dr. Anton Ponholzer, F.E.B.U. 2.6.2020

 

Prostatakarzinom

Neues im neo­adju­vanten Setting

Ao. Univ.-Prof. Dr. Gero Kramer 2.6.2020

Im neoadjuvanten Setting wurden zwei Phase-II-Studien vorgestellt, in denen die Wirkung von Abirateron und Apalutamid zusammen mit einer Androgendeprivation (ADT) als neoadjuvante Therapie vor der radikalen Prostatektomie bei Patienten mit lokalisiertem, Hochrisiko-Prostatakarzinom untersucht wurde.

Prostatakarzinom

VIDEO-STATEMENT – HERO-Studie mit Relu­golix zur Andro­gen­depri­vation

Ao. Univ.-Prof. Dr. Gero Kramer 2.6.2020

Im Mittelpunkt des diesjährigen ASCO standen unter anderem neue Ansätze in der Androgendeprivation mit neuen Substanzen, neuen Kombinationen und in neuen Settings. Die wichtigste Studie...

Prostatakarzinom

VIDEO-STATEMENT – LACOG 0415: Abirateron und Apalutamid challengen die ADT beim hormonsensitiven, fortgeschrittenen PCa

Ao. Univ.-Prof. Dr. Gero Kramer 2.6.2020

Die Studie LACOG 0415 verglich Abirateron plus ADT mit Apalutamid-Monotherapie sowie mit Apalutamid plus Abirateron (ohne ADT) miteinander im Setting des hormonsensitiven, kastrationsresistenten Prostatakarzinoms verglichen. Der Patientenanteil mit einem signifikanten PSA-Ansprechen <0,2ng/ml war im Kombinationsarm Apalutamid plus Abirateron mit 80% am höchsten. Wird eine ADT verzichtbar?

Prostatakarzinom

VIDEO-STATEMENT- TheraP: Lu­te­tium-PSMA versus Caba­zi­taxel

Ao. Univ.-Prof. Dr. Gero Kramer 2.6.2020

In der ersten randomisierten Studie TheraP wurde das Radiotherapeutikum Lutetium-PSMA (LuPSMA) mit Cabazitaxel bei Patienten mit kastrationsresistentem Prostatakarzinom mit Progredienz unter Docetaxel verglichen. Nach einem Follow-up von 13 Monaten zeigte sich ein signifikanter Vorteil von LuPSMA gegenüber Cabazitaxel mit einem PSA-Ansprechen bei 66% vs. 37%. LuPSMA führte auch zu weniger schweren (Grad 3/4)...

Videostatement

Highlights beim Urothel- und Nierenzellkarzinom

OÄ Dr. Dora Niedersüß-Beke, MBA 2.6.2020

 

Blasenkarzinom, Videostatement

Highlights beim metastasierten Urothelkarzinom

Dr. med. Kilian Gust, FEBU 1.6.2020

  Erdafitinib: Langzeitdaten der BLC2001-Studie Siefker-Radtke A. et al., Houston, TX, USA, Abstract #5015 Eine Cisplatin-basierte Chemotherapie ist die...

Prostatakarzinom

Erste Beschreibung epigenetischer Veränderungen beim CRPC

Dr. Nicolai Hübner 1.6.2020

Small EJ et al, San Francisco, USA, Abstract #5507 Tumorgenetik wird zunehmend therapeutisch relevant, auch beim Prostatakarzinom. Epigenetische Veränderungen sind aber beim...

Prostatakarzinom

SWOG S1216: Prognostischer Wert von CTC bei geplanter hormoneller Therapie

Dr. Stephan Korn 1.6.2020

Goldkorn A et al., Los Angeles, USA, Abstract #5506 Zirkulierende Tumorzellen (CTC) haben in den letzten Jahren zunehmende Aufmerksamkeit in Bezug auf die Detektion und ihrem...