SU 02|2020

Herausgeber: Dr. Karl Dorfinger, Prim. Dr. Wolfgang Loidl

Editorial

  • Was sind 10 Jahre?
    Machen wir uns diese Zeit anhand der Metamorphose des Prostatakarzinoms bewusst. 2011 beurteilte die U.S. Preventive Services Task Force (USPSTF) den PSA-Test als nicht zur flächendeckenden Früherkennung von Prostatakarzinomen geeignet – unter Berufung auf die Analyse der 2009 publi-zierten PLCO-Studie. ...Weiterlesen ...

Focus: 10 Jahre SPECTRUM Urologie

  • Vorwort: 10 Jahre SPECTRUM Urologie und Berufsverband der Österreichischen Urologen

    Es ist eine Erfolgsgeschichte, die unsere beiden Organisationen, der MedMedia-Verlag und der Berufsverband der Österreichischen Urologen, gemeinsam geschrieben haben. Der Berufsverband der Österreichischen Urologen (bvU) gratuliert ganz herzlich zum Jubiläum!

    Weiterlesen ...
  • 10 Jahre: Andrologie

    Die Therapie der erektilen Dysfunktion (ED) wurde um die Möglichkeit der Stoßwellentherapie (Li-ESWT) erweitert, erste Daten zur Stammzellentherapie liegen vor.

    Für Männer mit Kinderwunsch wird es in Zukunft leichter, verschiedene Parameter des Ejakulats selbst zu untersuchen oder in der Praxis einfach und kostengünstig untersuchen zu lassen.

    Die Vasektomie bleibt weiterhin die sicherste Methode der Empfängnisverhütung für den Mann, eine „Pille für den Mann“ oder die Option eines reversiblen Samenleiterverschlusses stehen klinisch noch nicht zur Verfügung.

    Weiterlesen ...
  • 10 Jahre: rezidivierender Harnwegsinfekt

    Vor zehn Jahren gab es wenige wirksame Alternativen zur antibiotischen Langzeitprophylaxe.

    Mittlerweile gestaltet sich die Diagnostik und Therapie differenzierter.

    In Zukunft werden uns noch mehr Therapiemöglichkeiten zur Verfügung stehen.

    Weiterlesen ...
  • 10 Jahre: technische Entwicklungen in der endourologischen Steintherapie

    Einweg-Ureterorenoskopie ist eine gleichwertige Alternative zu den wiederverwendbaren flexiblen Ureterorenoskopen. Eine Kostenanalyse in Bezug auf Reparatur-, Reinigungskosten und Erkennung der Risikofälle ist für jede Abteilung vor Einführung der Einweg-Ureterorenoskopie zu empfehlen.

    Anwendung einer Ureterschleuse scheint durch Verbesserung des Ablaufs aus dem Nierenbecken die beste Prävention der druckassoziierten Komplikationen zu sein.

    Sowohl Steindusting als auch Steinfragmentierung gehören zu den validen Techniken der Lithotripsie und sollten abhängig von der Steinlast und Nierenanatomie angewendet werden.

    Weiterlesen ...
  • 10 Jahre im Überblick: Diagnostik und Therapie des Prostatakarzinoms

    Neue bildgebende Verfahren verbessern Diagnostik in verschiedenen Krankheitsstadien maßgeblich.

    Der vermehrte Einsatz der „active surveillance“ kann die Übertherapie des Low-Risk-Prostatakarzinoms vermindern.

    Neue Medikamente erweitern zunehmend die Therapiemöglichkeiten in den fortgeschrittenen Stadien der Erkrankung.

    Weiterlesen ...
  • Das metastasierte Blasenkarzinom im Wandel der Zeit: Rückblick auf ein Jahrzehnt

    Die Immuntherapie hat die brache therapeutische Landschaft neben der platinhaltigen Chemotherapie im metastasierten Status in den letzten Jahren erweitert.

    Künftig könnte die Immuntherapie auch die Therapie bei BCG-Versagen, das neoadjuvante Setting vor Zystektomie und die systemische Therapie als Kombination (mit Chemotherapie) in der Erstlinie revolutionieren.

    Neue zielgerichtete Substanzen („targeted therapy“) scheinen zukünftig neue Hoffnung auch in der Zweit- und Drittlinie zu geben.

    Weiterlesen ...
  • 10 Jahre: Genetik in der Urologie

    In den letzten 10 Jahren hat sich die Wissenschaft vermehrt auf die Funktion des konstitutiv aktiven Androgenrezeptors fokussiert.

    Wie bei anderen Tumoren sind die Inhibitoren von PARP auch beim Prostatakarzinom in Zusammenhang mit Mutationen (BRCA 1 und 2) für die Therapie angewendet worden.

    Genetische Änderungen in der epithelial-mesenchymalen Transition (EMT) können unterschiedliche Therapien beeinträchtigen und müssen auch in der Zukunft untersucht werden.  werden.

    Weiterlesen ...
  • 10 Jahre: urologische Ausbildung

    Im Beitrag werden die Konsequenzen der 2015 in Kraft getretenen neuen Ausbildungsordnung und das vollzogene Arbeitszeitgesetz unter die Lupe genommen.

    Weiterlesen ...

Serie: Digitalisierung

  • Zwischen Dr. Google, moderner Weiterbildung und Datenschutz

    Die Digitalisierung bietet für Ärzte und Patienten immenses Potenzial. Neben Chancen und Vorteilen für Arzt, Forscher und Patienten (wie Online-Fortbildungen oder Livestreams von Kongressen) birgt die Digitalisierung aber auch Risiken und neue Herausforderungen, die es zu verstehen und zu kompensieren gilt.

    Weiterlesen ...

Serie: Young Urologists