Weitere Artikel

CKD-assoziierter Pruritus: Juckreiz mit hoher Krankheitslast

14.12.2021

Sechs von zehn Patienten mit chronischer Nierenerkrankung (CKD) leiden an Juckreiz.1 Dem DOPPS-Register (Dialysis Outcomes and Practice Patterns Study) zufolge liegt die Prävalenz von mittelschweren bis schweren Verlaufsformen eines CKD-assoziiertem Pruritus (CKD-aP) bei Hämodialyse-(HD)-Patienten bei etwa 40 %.2 CKD-aP: Krankheitslast...

News aus der Welt der Nephrologie

31.12.2016

IgA-Protease: ein neues Therapieprinzip bei IgA-Nephropathie? Die Ablagerung von Immunkomplexen aus Galaktose-defizientem IgA1 und IgG im Mesangium ist von zentraler Bedeutung in der Pathogenese der IgA-Nephropathie. Verschiedene Bakterien, zum Beispiel Hämophilus influenzae, produzieren eine IgA-Protease, die humane IgA-Moleküle spaltet. Zwei...

News aus der Welt der Nephrologie

12.8.2016

Rituximab bei membranöser Nephropathie Die Entdeckung des M-type-Phospholipase-A2-Antigens und des dazugehörigen Antikörpers hat neue Erkenntnisse in der ­Pathogenese der IMN geliefert und auch eine pathophysiologisch sinnvolle ­Begründung für die mögliche Wirksamkeit von Rituximab bei idiopathischer membranöser Nephropathie (IMN) geliefert.1...

Klarer Fall von „Periodikophilie“

12.8.2016

Die von 7 heimischen medizinischen Verlagen* in Auftrag gegebene Channel-Studie 2016 untersuchte das Informations­verhalten von niedergelassenen Fachärzten und Allgemeinmedizinern in Österreich. Das Spectra Marktforschungsinstitut befragte dazu 252 Ärzte. So informieren sich Österreichs Ärzte: Eine wichtige Erkenntnis der Umfrage: Der...

Seltene Nierenerkrankungen, die großen Unbekannten

12.8.2016

Die Auswertung von 49 Registern aus 34 europäischen und angrenzenden Ländern mit einer Gesamtbevölkerung von 650 Millionen Menschen hat ergeben, dass im Jahr 2013 bei rund 73.000 Menschen aufgrund einer chronischen Nieren­insuffizienz eine Nierenersatztherapie begonnen wurde. Das ­bedeutet eine Inzidenz von 112 und eine Prävalenz von 738 je...

News aus der Welt der Nephrologie

20.5.2016

Sind weibliche Sexualhormone nephroprotektiv? Ein bislang unzureichend erklärtes Phänomen ist die Tatsache, dass Männer häufiger von einer terminalen Niereninsuffizienz betroffen sind als Frauen. So beträgt da Risiko, an die Dialyse zu kommen, für Männer mittleren Alters 1:40, für Frauen nur 1:60. Forscher aus Innsbruck konnten nun zeigen, dass...

News aus der Welt der Nephrologie

12.6.2015

Harnsäure, kardiovaskuläre Morbidität und Progression der Niereninsuffizienz: brauchen wir neue Therapie­standards? Seit langem existiert der Verdacht, dass erhöhte Serumspiegel der Harnsäure neben einer erhöhten kardiovaskulären Morbidität auch die Progression einer chronischen Niereninsuffizienz verursachen.1 Eine rezente Metaanalyse aus...

Amgen-Symposium – Vier Fälle aus der nephrologischen Praxis: wie abklären, wie behandeln?

12.12.2014

Wie im vergangenen Jahr hatte das von Agmen unterstützte Symposium* bei der diesjährigen gemeinsamen Jahrestagung von ÖGN und ÖKG ein besonderes Format. Anhand von vier interaktiven Fallpräsentationen aus der täglichen nephrologischen Praxis konnten die Teilnehmer ihre diagnostischen und therapeutischen Entscheidungen mit jenen der Vortragenden...

„myOrgan“ – eine App für mehr Therapiesicherheit bei Transplantationspatienten

12.12.2014

Dr. Miroslaw Lubecki, Geschäftsführer von Astellas Pharma, sieht in der App einen wesentlichen Beitrag zur Förderung der individuellen Gesundheitskompetenz: „Dem Konzept der Health Literacy entsprechend fördern wir mit dieser App die Selbstständigkeit und Eigenverantwortlichkeit der organtransplantierten Patientinnen und Patienten.“ Es gehe...

Harnsäure und Niere – Enge Beziehung

18.12.2013

Bei keinem anderen Lebewesen spielt die Niere eine so zentrale Rolle in der Harnsäurebilanz wie beim Menschen. Ursache dafür ist die genetisch bedingte Inaktivierung der humanen Urikase. Dieses Enzym wandelt bei den Säugetieren Harnsäure in Allantoin um. Der Mensch hat daher einen etwa 10-fach höheren Harnsäurespiegel im Blut als andere...