Kortikale Pathologie und periven trikuläre Läsionen bei MS – Ausdruck identer pathophysiolog ischer Prozesse?

Melden Sie sich bitte hier kostenlos und unverbindlich an, um den Inhalt vollständig einzusehen und weitere Services von www.medmedia.at zu nutzen.

Zur Anmeldung

AutorIn: Dr. Margit Jehna

Universitätsklinik für Radiologie und Neurologie, Medizinische Universität Graz


AutorIn: Assoz.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Christian Enzinger

Universitätsklinik für Radiologie und Neurologie, Medizinische Universität Graz

Foto: Werner Stieber


neuro 04|2015

Herausgeber: Österreichische Gesellschaft für Neurologie
Publikationsdatum: 2015-12-20