Neurologie in Österreich

Neurologie in Österreich

Die Behandlung der Multiplen Sklerose mit mesenchymalen Stammzellen: aus der Traum?

Prim. Univ.-Prof. Dr. Johann Sellner MBA FAAN FANA FEAN 6.4.2022

Einleitung Die krankheitsmodifizierende Therapie der Multiplen Sklerose (MS) basiert weiterhin auf der Abschwächung von fehlgeleiteten autoimmunen Mechanismen durch Modulation oder...

Neurologie in Österreich

Pallidumdegenerationen und verwandte Erkrankungen: ein Update

Kurt A. Jellinger 19.10.2021

Neurodegenerative Erkrankungen mit vorwiegendem Befall des Globus pallidus, seiner efferenten und afferenten Relais sowie verwandter Neuronensysteme sind selten. Sie umfassen eine Vielfalt familiärer und sporadischer, fortschreitender Bewegungsstörungen, die sich klinisch als Choreoathetose, Parkinsonismus, Akinese oder Myoklonien manifestieren und häufig mit Krämpfen, motorischen und zerebellaren Symptomen...

Kachel Lewy-Körper
Neurologie in Österreich

Lewy-Körper-Erkrankungen: Bedeutung der zerebralen Amyloid-angiopathie und anderer Komorbiditäten

Kurt A. Jellinger 19.10.2021

Lewy-Körper-Demenz (DLB) und Parkinson-Demenz (PDD) sind zwei neurokognitive Erkrankungen unklarer Ätiologie aus dem Kreis der a-Synukleinopathien. Beide Phänotypen zeigen weitgehende...

Neurologie in Österreich

Neuropathologische Erfassung des Alzheimer-Spektrums

Kurt A. Jellinger 19.10.2021

Die Alzheimer-Krankheit (AK), weltweit die häufigste Form der Demenz, klassischerweise als eine klinisch-pathologische Einheit definiert, ist eine heterogene Erkrankung mit verschiedenen pathobiologischen Subtypen, die als Alzheimer-Kontinuum bezeichnet werden.

Neurologie in Österreich

Der Einfluss von Importinen auf argininreiche Dipeptid-Wiederholungsproteine

Tobias Madl 23.7.2021

Titel der Originalarbeit: Nuclear Import Receptors Directly Bind to Arginine-Rich Dipeptide Repeat Proteins and Suppress Their Pathological Interactions.*

Neurologie in Österreich

Präanalytische Stabilität von Neurofilament-Leichtketten im Serum

Patrick Altmann 26.3.2021

Einleitung Neurofilament-Leichtketten durchleben den Aufstieg zu einem der prominentesten Biomarker in der Neurologie. Ihre Fähigkeit, axonalen Schaden in Blut und Liquor zu objektivieren, erlaubt Implikationen für verschiedenste neurologische Erkrankungen. Mit der zunehmenden Anzahl an Studien, die diesen Biomarker klinisch und experimentell messen, sind Fragen der Präanalytik von extremer Wichtigkeit. Es ist...

Neurologie in Österreich

Eine Frage der Ätiologie?

Eva Maria Hassler 11.12.2020

Der zerebrale Kollateralstatus beim akuten Großgefäßverschluss der vorderen Zirkulation

Neurologie in Österreich

Ergebnisse der NMS-Nab-Studie

Marina Peball et al. 11.12.2020

Orales Cannabis-Präparat bei Parkinson-Patient*innen mit störenden nichtmotorischen Symptomen: eine randomisierte, placebokontrollierte, doppelblinde Studie mit „Withdrawal“-Design.

 

Kooperationspartner