Sanitätsbetrieb der Autonomen Provinz Bozen

Über uns

Wir sind der Verbund von 7 öffentlichen Krankenhäusern, 20 Gesundheitssprengeln und 14 Sprengelstützpunkten mit 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, verantwortlich für die Gesundheitsversorgung von 520.000 Bürgerinnen und Bürgern im schönen Südtirol.

In unserem Krankenhaus-Netzwerk bieten wir Stellen in den Krankenhäusern Meran-Schlanders, Brixen-Sterzing, Bruneck-Innichen und Bozen.

Leben in Südtirol – Was macht Südtirol lebenswert

Südtirol ist Vorbild in Europa für das Zusammenwachsen von verschiedenen Kulturen und verschiedenen Sprachen. Hier leben eine halbe Million Menschen, die die Amtssprachen deutsch, italienisch und ladinisch sprechen. Wir sind bekannt dafür, dass wir fleißig, motiviert und gastfreundlich sind. Etwa 6 Millionen Gäste verbringen jährlich ihre Ferien bei uns und erfreuen sich an der hohen Lebensqualität.

Sprachkenntnisse Deutsch-Italienisch

Die Kenntnis des Deutschen und Italienischen ist für die Betreuung unserer Bürgerinnen und Bürger wichtig. Für jene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die einen befristeten Arbeitsvertrag abgeschlossen haben und nicht im Besitz des so genannten „Zweisprachigkeitsnachweises“ sind (eine formelle Sprachprüfung des Landes), bietet der Sanitätsbetrieb kostenlose, interne Sprachkurse für die Niveaus A0, A1 und A2 an. Wenn in drei Jahren die Zweisprachigkeit erlangt wird, besteht die Möglichkeit einer unbefristeten Festanstellung. Der Vertrag stellt also eine “normale” Anstellung dar, mit einem befristeten Zeitraum.

Kinderbetreuung

In jedem Bezirk des Südtiroler Sanitätsbetriebes gibt es eine Betreuungseinrichtung, welche das ganze Jahr über Kinder der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aufnimmt. Diese Betreuungseinrichtungen stellen einen wichtigen Beitrag zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf dar. Um den Bedürfnissen der Eltern gerecht zu werden, sind die Betreuungszeiten soweit wie möglich flexibel gestaltet. Einschränkungen sind nur aus pädagogischen Gründen vorgesehen. So sollte etwa die tägliche maximale Betreuungszeit des Kindes in der Regel nicht acht Stunden überschreiten.

Personalentwicklung

Die Personalentwicklung umfasst im Südtiroler Sanitätsbetrieb sämtliche Maßnahmen zur Entwicklung und Erhaltung der Kompetenzen sowohl von Einzelnen als auch unseres Unternehmens. Dabei geht es darum, den Ansprüchen an die Qualität der Leistungen für die Patientinnen und Patienten gerecht zu werden und die unternehmerischen Kernkompetenzen sicherzustellen und zu optimieren. Um dies zu gewährleisten, bietet der Südtiroler Sanitätsbetrieb eine Vielzahl an internen und externen Personalentwicklungsmaßnahmen an.

Arbeitszeiten

Sie erhalten einen Vertrag mit 40 Wochenstunden + Bereitschaftsdienst (mit diesem Vertrag haben Sie bezahlten Urlaub und bezahlte Abwesenheit im Krankheitsfall). Es sind auch Teilzeitarbeitsverträge möglich.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung!