Neue Studien auf einen Blick

Umfrage aus den USA bestätigt, dass die Bereitschaft sich vom Arzt des Vertrauens bzw. Hausarzt impfen zu lassen bei den Impfskeptikern 3-5mal höher ist.
https://covidvaccinepoll.com/app/aarc/covid-19-vaccine-messaging/#/

Neueste Daten zeigen dass die mit BioNTech /Pfizer und AstraZeneca gebildeten Antikörper bei der ersten Dosis kaum in der Lage waren, an die Delta-Variante zu binden und sie zu neutralisieren. Erst nach der zweiten Dosis war die Reaktion bei 95 Prozent der Personen (bei einer Dosis nur 10 Prozent der Geimpften) effektiv.
https://www.nature.com/articles/s41586-021-03777-9

In Deutschland wurden bisher von 3806 Vaccine breakthrough infection, also Impfdurchbrüche mindestens zwei Wochen nach vollständiger Impfung berichtet. Es handelt sich hierbei um symptomatische SARS-CoV-2-Infektionen. Bei insgesamt 33.202.521 Menschen vollständig gegen COVID geimpften Personen, bleibt man damit noch im Promille Bereich.
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Jul_2021/2021-07-07-de.pdf?__blob=publicationFile

Ein Querschnittsuntersuchung aus Österreich, welche vom Psychotherapeuten Dr. Christoph Pieh von der Donau-Universität in Krems durchgeführt wurde, zeigt die dramatische Zunahme von psychische Probleme bei Jugendlichen während des Lockdowns. Insgesamt hatten 3052 Schüler (mittleres Alter 16,5 Jahren) an der Untersuchung in Form eines online Fragebogens teilgenommen. Demnach leidet jeder zweite unter Depressionen und Ängsten und 37 Prozent gaben an, an Suizid gedacht zu haben.
https://jamanetwork.com/journals/jamanetworkopen/fullarticle/2781462