Es wird ernst für „Facharzt für Allgemeinmedizin“

Ordination Praxis Hausarzt Telemedizin Digital(c) pixabay

Die Pläne für eine Ausbildungsreform sind offenbar weit gediehen. Am Montag soll ein Letztbericht abgestimmt und freigegeben werden.

In Bezug auf die Schaffung des seit Jahren diskutierten „Facharzts für Allgemeinmedizin“ gibt es Fortschritte. Das Konzept liegt offenbar jetzt auf dem Tisch. Laut Katharina Reich, Chief Medical Officer im Gesundheitsministerium und Leiterin der Ärzteausbildungskommission, soll dazu am Montag ein Bericht letztabgestimmt und freigegeben werden. Das erklärte Reich am Wochenende im Rechnungshofausschuß des Nationalrates. Zuletzt hatte der Rechnungshof auf eine entsprechende Reform gedrängt, um damit gegen den Ärztemangel vorgehen zu können. Allgemeinmediziner:innen würden auf eine Ebene mit den Facharztkolleg:innen gehoben, betonte Gesundheitsminister Johannes Rauch. Er halte das für einen wichtigen Baustein, um den Beruf des Allgemeinmediziners attraktiver zu machen. (rüm)