Ärztekammer und Gewerkschaft fordern zukunftssicheres System

In der Plattform „Offensive Gesundheit“ haben sich Wiener Ärztekammer und mehrere Gewerkschaften zusammen gefunden um für ein krisenfestes Gesundheits- und Pflegesystem zu kämpfen. Am Mittwoch werden die Forderungen präsentiert.

13 Menschen aus 13 verschiedenen Berufen aus dem Gesundheits- und Pflegebereich richten sich in einer Videobotschaft an die Politik und sprechen direkt aus ihrer Erfahrung und Praxis, was derzeit fehlt und dringend benötigt wird. Sie verleihen der „Offensive Gesundheit“ in ihrem dramatischen Videoappell ihre Stimmen und fordern, gehört zu werden. Hinter der Initiative stehen die Gewerkschaften des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) – darunter die GÖD-Gesundheitsgewerkschaft, GPA-djp, ÖGB/ARGE–FGV für Gesundheits- und Sozialberufe, Gewerkschaft vida, younion HGII–Team Gesundheit – sowie die Arbeiterkammer und die Ärztekammer für Wien. Am Mittwoch früh übergeben sie ihre Forderungen in Form eines Sechs-Punkte-Programmes für ein zukunftssicheres System der Gesundheit und Langzeitpflege an Sozial- und Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne).

Die aktuelle Pandemie habe die Wichtigkeit eines gut funktionierenden Gesundheits- und Pflegesystems einmal mehr aufgezeigt. In einem Videoappell unter www.offensivegesundheit.at sowie in den sozialen Medien kommen betroffene Beschäftigte nun selbst zu Wort und richten sich direkt an die politischen Verantwortungsträger: Die Zukunft unseres Gesundheits- und Pflegesystems stehe auf dem Spiel. Die Initiative fordert, neben der Verbesserung der Arbeitsbedingungen, insbesondere bundesweit einheitliche Personalbedarfsberechnungsmethoden für alle Spitäler und Pflegeeinrichtungen sowie eine Offensive in der Aus- und Weiterbildung, um mittel- und langfristig sicherstellen zu können, dass ausreichend Fachpersonal ausgebildet wird, damit kranke und alte Menschen gut behandelt und betreut werden können. Der Schlüssel liege in der Verbesserung der Arbeitsbedingungen und der Schaffung attraktiver Ausbildungsbedingungen. „Mehr von uns, besser für alle“, lautet das Motto des gemeinsamen Appells der Sozialpartner. Bei der Präsentation mit dabei sind Renate Anderl, Präsidentin der Arbeiterkammer Wien und der Bundesarbeitskammer; Thomas Szekeres, Präsident der Wiener und Österreichischen Ärztekammer; Josef Zellhofer, Bundesvorsitzender der ÖGB/ARGE FGV Gesundheits & Sozialberufe; Susanne Jonak, Vorsitzende der Hauptgruppe II – younion_Die Daseinsgewerkschaft; Martina Kronsteiner, Gesundheitsberufe in der GPA-djp; Gerald Mjka, Stellvertretender Vorsitzender der Gewerkschaft vida sowie Reinhard Waldhör, Vorsitzender der GÖD-Gesundheitsgewerkschaft.

Mehr zum Thema:

Ärztekammer und Gewerkschaft sind jetzt neue Verbündete

Der Videobrief der „Offensive Gesundheit sowie weitere Informationen und Details finden Sie unter www.offensivegesundheit.at.

Video-Appell betroffener Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Wir geben Betroffenen eine Stimme! Der Video-Appell richtet sich an Gesundheitsminister Rudolf Anschober und Finanzminister Gernot Blümel. Teilt das Video und sorgt dafür, dass diese Stimme lauter wird und unsere Forderungen gehört werden!

Gepostet von Offensive Gesundheit am Donnerstag, 25. Juni 2020