MedMedia: Onkologie am Puls der Zeit

Onkologie am Puls der Zeit

Erscheinungsdatum:
16.9.2022

Herausgeber:
Österreichische Gesellschaft für Pathologie


Editorial

It’s time to specialize …

Univ.-Prof. Dr. Martin Klimpfinger et al. 16.9.2022

Der Titel mag für manche Kolleg:innen provokant klingen, sie werden natürlich einwenden, dass wir bereits seit Jahrzehnten die fachliche Spezialisierung in unserem Fach berücksichtigen und vorantreiben. Diese Spezialisierung findet international seit Jahrzehnten ihren Niederschlag in den Klassifikationen von Erkrankungen durch Gesellschaften wie der WHO, UICC, AJCC und in den einschlägigen Handbüchern....

Focus: Uropathologie | Hämatopathologie

Therapie des Prostatakarzinoms 2022

Prim. Dr. Wolfgang Loidl 16.9.2022

Das therapeutische Armamentarium beim Prostatakarzinom gliedert sich in die Behandlung der lokal begrenzten und fortgeschrittenen Form, die Rezidivtherapie nach lokaler Behandlung sowie in...

Focus: Uropathologie | Hämatopathologie

BRCA1/2- und ATM-Testung beim Prostatakarzinom

Mag.a Dr.in Melanie Hassler-Di Fratta, PhD 16.9.2022

Bei ca. 20 % aller Patienten mit metastasiertem Prostatakarzinom findet sich eine somatische oder Keimbahnalteration in den Genen für BRCA1, BRCA2 oder ATM, wodurch eine zielgerichtete...

Focus: Uropathologie | Hämatopathologie

Prostatapathologie: Standardisierte Befunde

Univ.-Prof. Dr. Rupert Langer et al. 16.9.2022

Vollständigkeit und Standardisierung von Pathologieberichten werden durch synoptische Berichte unterstützt. Das College of American Pathologists (CAP) und die International Collaboration...

Focus: Uropathologie | Hämatopathologie

Intraduktales und kribriformes Prostatakarzinom – what´s new?

Dr. med. univ. André Oszwald et al. 16.9.2022

Kribriforme und intraduktale Wachstumsmuster des Prostatakarzinoms müssen im Befund angegeben werden und können Zusatzuntersuchungen erfordern. Mehr Studien sind notwendig, um diese Muster zur Stratifizierung von Intermediate-Risk-Patienten heranzuziehen.

Focus: Uropathologie | Hämatopathologie

Subtypen und histologische „Patterns“ beim Prostatakarzinom

Dr. med. univ. Gabriel Wasinger et al. 16.9.2022

Die häufigste Form des Prostatakarzinoms ist das azinäre Prostatakarzinom, wobei basierend auf morphologischen Unterschieden multiple Subtypen mit klinisch prognostischer und...

Focus: Uropathologie | Hämatopathologie

JAK2 & Co: Chronische myeloproliferative Erkrankungen

Prim. Dr. Alexander Nader, MSc 16.9.2022

Eine Knochenbiopsie („Jamshidi-Zylinder“) ist unerlässlich für die Diagnose myeloproliferativer Neoplasien. Die Standardisierung des Befundes ist wichtig, da oft Vergleiche mit...

Focus: Uropathologie | Hämatopathologie

KSHV/HHV-8-assoziierte Lymphoproliferationen

Dr. Christoph Kornauth 16.9.2022

KSHV/HHV-8-positive Lymphoproliferationen sind selten, vielgestaltig und praktisch immer mit Immunsuppression vergesellschaftet. Die Immunhistochemie gegen das KSHV/HHV-8-kodierte LANA-Protein ist das wichtigste diagnostische Werkzeug.

Focus: Uropathologie | Hämatopathologie

Mastozytosen – Update und diagnostische Herausforderungen

Prim.-Univ. Prof. Dr. med. Karl Sotlar 16.9.2022

Insbesondere sogenannte fortgeschrittene systemische Mastozytosen (advanced SM, AdvSM) stellen eine extreme diagnostische Herausforderung für die Hämatopathologie dar und sind nur unter...

Panorama

Neue WHO-Klassifikation der Hirntumoren

Prof. Dr. med. habil. Serge Weis 16.9.2022

Die neue WHO-Klassifikation der Hirntumoren setzt den Schwerpunkt auf molekulare Diagnostik, kombiniert mit der klassischen histologischen Untersuchung. Next Generation Sequencing und Methylierungsuntersuchungen werden zukünftig das diagnostische Repertoire dominieren.

 


Weitere Artikel

 


Schließen

Inhaltsverzeichnis SPatho 01|2022