ALK-Inhibition bei EML4-ALK-Translokation: Erfahrungen in Österreich

Melden Sie sich bitte hier kostenlos und unverbindlich an, um den Inhalt vollständig einzusehen und weitere Services von www.medmedia.at zu nutzen.

Zur Anmeldung

AutorIn: OA Dr. Maximilian Hochmair

Leiter der Onkologischen Ambulanz und Tagesklinik, Pavillon Leopold I, Respiratory Oncology Unit, Otto-Wagner-Spital, Wien


SO 02|2016

Herausgeber: Univ.-Prof. Dr. Christoph Zielinski, Univ.-Prof. Dr. Markus Raderer
Publikationsdatum: 2016-05-17