„If you had one shot or one opportunity … would you capture it or just let it slip“ (Eminem, Lose Yourself)

Mehr als ein Jahr nach dem Beginn des ersten Lockdowns ist COVID-19 in den meisten Bereichen immer noch das beherrschende medizinische Thema. Mit der Verfügbarkeit verschiedener Impfstoffe und der Applikation der „Shots“ in den meisten Ländern der westlichen Welt (wenn auch in frappant unterschiedlichem Tempo, vom de facto völligen Fehlen von Impfstoff in vielen Ländern der Dritten Welt ganz zu schweigen) stellten sich gerade für onkologische Patienten, die zu Recht als besonders vulnerabel priorisiert werden, viele Fragen, mit denen wir in der täglichen Praxis unserer Arbeit konfrontiert sind, und die leider von teilweise einseitiger Berichterstattung oder schlichtweg falschen Informationen geprägt sind. Trotz einer zum Glück eindeutig zunehmenden Impfbereitschaft onkologischer Patienten bestehen immer noch Unsicherheiten betreffend Impfstoff, Zeitpunkt und potenzielle Beeinflussung der Wirksamkeit durch laufende oder geplante Therapien. Ein Schwerpunkt rund um das Thema „Impfung beim onkologischen Patienten“ sowie eine Übersicht über bisher bekannte Interaktionen mit dem Gerinnungssystem finden sich in unserem COVID-19-Fokus in dieser Ausgabe.

In diesem Sinn … capture it, don’t let it slip!

„… stay safe …“

AutorIn: ao. Univ.-Prof. Dr. Markus Raderer

Managing Editor


SO 02|2021

Herausgeber: Univ.-Prof. Dr. Matthias Preusser, Univ.-Prof. Dr. Markus Raderer
Publikationsdatum: 2021-04-15